[ - Collapse All ]
klug  

klug <Adj.; klüger, klügste> [mhd. kluoc, aus dem Niederrhein., H. u.]:
a)mit scharfem Verstand, logischem Denkvermögen begabt, davon zeugend; intelligent: ein -er Mensch, Kopf; -e Schüler; eine -e (von Klugheit zeugende) Antwort; -e (Klugheit verratende) Augen;

b)gebildet, gelehrt, lebenserfahren, weise: eine -e Alte; die -en (an Informationen reichen) Bücher hatten ihm sehr geholfen; so k. wie vorher/zuvor sein (nicht mehr wissen als vorher); (ugs.:) musst du immer so k. (ugs.; besserwisserisch) daherreden?;

R hinterher ist man immer klüger (im Nachhinein sieht man, wie man etwas besser, geschickter hätte anfangen können);


*aus einer Sache nicht k. werden (etw. nicht verstehen); aus jmdm. nicht k. werden (jmdn. nicht durchschauen, nicht richtig einschätzen können);

c)vernünftig, sinnvoll; [taktisch] geschickt u. diplomatisch [vorgehend]; schlau: ein -er Rat; -e Politikerinnen; ein kluger Schachzug; er war k. genug, es einzusehen; das hat er k. angefangen; <subst.:> er tat das Klügste, was hier möglich war; ich halte es für das Klügste, erst einmal abzuwarten; der Klügere gibt nach.
klug  

klug  

klug <Adj.; klüger, klügste> [mhd. kluoc, aus dem Niederrhein., H. u.]:
a)mit scharfem Verstand, logischem Denkvermögen begabt, davon zeugend; intelligent: ein -er Mensch, Kopf; -e Schüler; eine -e (von Klugheit zeugende) Antwort; -e (Klugheit verratende) Augen;

b)gebildet, gelehrt, lebenserfahren, weise: eine -e Alte; die -en (an Informationen reichen) Bücher hatten ihm sehr geholfen; so k. wie vorher/zuvor sein (nicht mehr wissen als vorher); (ugs.:) musst du immer so k. (ugs.; besserwisserisch) daherreden?;

Rhinterher ist man immer klüger (im Nachhinein sieht man, wie man etwas besser, geschickter hätte anfangen können);


*aus einer Sache nicht k. werden (etw. nicht verstehen); aus jmdm. nicht k. werden (jmdn. nicht durchschauen, nicht richtig einschätzen können);

c)vernünftig, sinnvoll; [taktisch] geschickt u. diplomatisch [vorgehend]; schlau: ein -er Rat; -e Politikerinnen; ein kluger Schachzug; er war k. genug, es einzusehen; das hat er k. angefangen; <subst.:> er tat das Klügste, was hier möglich war; ich halte es für das Klügste, erst einmal abzuwarten; der Klügere gibt nach.
klug  

[Adj.; klüger, klügste] [mhd. kluoc, aus dem Niederrhein., H.u.]: a) mit scharfem Verstand, logischem Denkvermögen begabt, davon zeugend; intelligent: ein -er Mensch, Kopf; -e Schüler; eine -e (von Klugheit zeugende) Antwort; -e (Klugheit verratende) Augen; b) gebildet, gelehrt, lebenserfahren, weise: eine -e Alte; die -en (an Informationen reichen) Bücher hatten ihm sehr geholfen; so k. wie vorher/zuvor sein (nicht mehr wissen als vorher); musst du immer so k. (ugs.; besserwisserisch) daherreden?; R hinterher ist man immer klüger (im Nachhinein sieht man, wie man etwas besser, geschickter hätte anfangen können); *aus einer Sache nicht k. werden (etw. nicht verstehen); aus jmdm. nicht k. werden (jmdn. nicht durchschauen, nicht richtig einschätzen können); c) vernünftig, sinnvoll; [taktisch] geschickt u. diplomatisch [vorgehend]; schlau: ein -er Rat; -e Politikerinnen; ein kluger Schachzug; er war k. genug, es einzusehen; das hat er k. angefangen; [subst.:] er tat das Klügste, was hier möglich war; ich halte es für das Klügste, erst einmal abzuwarten; Spr der Klügere gibt nach.
klug  

adj.
<Adj.; klüger, am klügsten> gescheit, begabt (Mensch, Kind); verständig (Tier); vernünftig, weise (Ansicht, Rat); schlau, überlegt, geschickt, diplomatisch (Vorgehen, Verhalten); es ist das klügste/ Klügste, wenn …; ein ~er Kopf; nachgeben: der Klügere gibt nach <sprichwörtl.> ~ reden gescheit, vernünftig reden; <aber> klugreden; hier heißt es ~ sein, ~ vorgehen; er ist nicht recht ~ <umg.> er ist ein bisschen verrückt; es wird am klügsten sein, abzuwarten; durch Schaden wird man ~ <sprichwörtl.> aus einer Sache nicht ~ werden sie nicht begreifen, nicht durchschauen; ich werde nicht ~ aus ihm; sie war ~ genug, einzusehen, dass …; seid ~ wie die Schlangen [Matth. 10,16]; jetzt bin ich so ~ wie zuvor das habe ich nicht verstanden, mit dieser Erklärung weiß ich nichts anzufangen, die Nachforschung hat zu nichts geführt; [<mhd. kluoc „fein, zart, zierlich, hübsch, stattlich, tapfer, weichlich, üppig, gebildet, geistig gewandt, weise“ <germ. kloka, eigtl. „glatt u. beweglich wie eine Kugel“ <idg. *glek-; zu *gel- „ballen, Geballtes“]
[klug]
[kluger, kluge, kluges, klugen, klugem, klugerer, klugere, klugeres, klugeren, klugerem, klugster, klugste, klugstes, klugsten, klugstem]