[ - Collapse All ]
Knappe  

Knạp|pe, der; -n, -n [mhd. knappe = Knabe; Knappe (2) ; Geselle (im Bergbau), ahd. knappo = Knabe, Nebenf. von ↑ Knabe ]:

1.Bergmann mit abgeschlossener Lehre (Berufsbez.).


2. (hist.) bes. zur Waffenausbildung im Dienst eines Ritters stehender junger Mann.
Knappe  

Knạp|pe, der; -n, -n (Bergmann; früher noch nicht zum Ritter geschlagener jüngerer Adliger)
Knappe  

Knạp|pe, der; -n, -n [mhd. knappe = Knabe; Knappe (2); Geselle (im Bergbau), ahd. knappo = Knabe, Nebenf. von ↑ Knabe]:

1.Bergmann mit abgeschlossener Lehre (Berufsbez.).


2. (hist.) bes. zur Waffenausbildung im Dienst eines Ritters stehender junger Mann.
Knappe  

n.
<m. 17; früher> Edelknecht, junger Edelmann im Dienst eines Ritters (Schild~); <veraltet> Bergmann mit abgeschlossener Lehre (Berg~); Lehrling (Mühl~) [<mhd. knappe „Knabe, Edelknabe“ <ahd. knappo, Nebenform zu knabo „Knabe“; Knabe]
['Knap·pe]
[Knappen]