[ - Collapse All ]
knien  

knien [kni:n, auch: 'kni:ən] <sw. V.> [mhd. knie(we)n, ahd. kniuwen]:

1.a)eine Haltung einnehmen, bei der das Körpergewicht bei abgewinkelten Beinen auf einem od. beiden Knien ruht <hat/(südd.:) ist>: auf dem Boden k.; sie kniete vor dem Altar und betete; diese Arbeit muss man kniend verrichten;

b)<k. + sich> sich auf die Knie niederlassen <hat>: ich musste mich k.; er kniete sich neben mich.



2.<k. + sich> (ugs.) sich intensiv mit einer Sache beschäftigen <hat>: sich in die Arbeit k.
knien  

kni|en [kni:n, auch 'kni:ən]; ich knie ['kni:ə, auch kni:]; du knietest; kniend; gekniet; knie! ['kni:ə, auch kni:]
knien  

auf den Knien liegen, auf die Knie fallen, sich hinknien, niederknien.
[knien]
[knie, kniest, kniet, kniete, knietest, knieten, knietet, kni, gekniet, kniend]
knien  

knien [kni:n, auch: 'kni:ən] <sw. V.> [mhd. knie(we)n, ahd. kniuwen]:

1.
a)eine Haltung einnehmen, bei der das Körpergewicht bei abgewinkelten Beinen auf einem od. beiden Knien ruht <hat/(südd.:) ist>: auf dem Boden k.; sie kniete vor dem Altar und betete; diese Arbeit muss man kniend verrichten;

b)<k. + sich> sich auf die Knie niederlassen <hat>: ich musste mich k.; er kniete sich neben mich.



2.<k. + sich> (ugs.) sich intensiv mit einer Sache beschäftigen <hat>: sich in die Arbeit k.
knien  

[kni:n, auch: ':] [sw.V.] [mhd. knie(we)n, ahd. kniuwen]: 1. a) eine Haltung einnehmen, bei der das Körpergewicht bei abgewinkelten Beinen auf einem od. beiden Knien ruht [hat/(südd.:) ist]: auf dem Boden k.; sie kniete vor dem Altar und betete; diese Arbeit muss man kniend verrichten; b) [k.+ sich] sich auf die Knie niederlassen [hat]: ich musste mich k.; er kniete sich neben mich. 2. [k.+ sich] (ugs.): sich intensiv mit einer Sache beschäftigen [hat]: sich in die Arbeit k.
knien  

v.
<['kni:n] a. ['kni:ən] V.i.; hat> auf den Knien liegen; auf dem Boden, auf dem Stuhl ~; vor dem Altar, vor jmdm. ~
[knien]
[knie, kniest, kniet, knien, kniete, knietest, knieten, knietet, kni, gekniet, kniend]