[ - Collapse All ]
knirschen  

knịr|schen <sw. V.; hat> [weitergeb. aus knirren]:
a)ein hartes, mahlendes, reibendes Geräusch von sich geben: der Schnee knirscht unter den Schuhen; die Autoräder knirschen auf dem Kiesweg;

b)ein hartes, mahlendes Geräusch verursachen, hervorbringen: im Schlaf mit den Zähnen k.
knirschen  

(bayr.): schnarpen.
[knirschen]
[Knirschens, knirsche, knirschst, knirscht, knirschte, knirschtest, knirschten, knirschtet, knirschest, knirschet, knirsch, geknirscht, knirschend]
knirschen  

knịr|schen <sw. V.; hat> [weitergeb. aus knirren]:
a)ein hartes, mahlendes, reibendes Geräusch von sich geben: der Schnee knirscht unter den Schuhen; die Autoräder knirschen auf dem Kiesweg;

b)ein hartes, mahlendes Geräusch verursachen, hervorbringen: im Schlaf mit den Zähnen k.
knirschen  

[sw.V.; hat] [weitergeb. aus knirren]: a) ein hartes, mahlendes, reibendes Geräusch von sich geben: der Schnee knirscht unter den Schuhen; die Autoräder knirschen auf dem Kiesweg; b) ein hartes, mahlendes Geräusch verursachen, hervorbringen: im Schlaf mit den Zähnen k.
knirschen  

n.
<V.i.; hat> ein hartes, reibendes Geräusch von sich geben; „…!“ knirschte er <fig.> stieß er wütend zwischen den Zähnen hervor; die Räder knirschten auf dem Schnee; mit den Zähnen ~ die Zähne (vor Wut) aufeinander reiben; der Kies, Sand, Schnee knirschte unter seinen Schritten [<mnddt. knirsen, wohl lautmalend]
['knir·schen]
[knirschens, knirsche, knirschst, knirscht, knirschen, knirschte, knirschtest, knirschten, knirschtet, knirschest, knirschet, knirsch, geknirscht, knirschend]