[ - Collapse All ]
Knittelvers  

Knịt|tel|vers, (auch:) Knüttelvers, der [Knittel, Knüttel = Reim (vgl. engl. staff = Stock, Stab, auch: Vers, Stanze)] (Metrik): vierhebiger, paarweise gereimter Vers mit unregelmäßigen Senkungen.
[Knüttelvers]
Knittelvers  

Knịt|tel|vers (vierhebiger, unregelmäßiger Reimvers)
Knittelvers  

Knịt|tel|vers, (auch:) Knüttelvers, der [Knittel, Knüttel = Reim (vgl. engl. staff = Stock, Stab, auch: Vers, Stanze)] (Metrik): vierhebiger, paarweise gereimter Vers mit unregelmäßigen Senkungen.
[Knüttelvers]
Knittelvers  

n.
<m. 1> vierhebiger, paarweise gereimter, bes. im 16. Jh. beliebter Vers; oV Knüttelvers [1. frühnhd. knüttel „das unordentl. Geknüpfte“ (zu Knoten); 2. „Knüttelvers“: Übersetzung von lat. versus rhopalicus, wörtl. „Keulenvers“ (1579)]
['Knit·tel·vers]
[Knittelverses, Knittelverse, Knittelversen]