[ - Collapse All ]
knuddeln  

knụd|deln <sw. V.; hat> [vgl. Knoten ] (landsch.):
a) zerknüllen;

b)(bes. ein Kind) umarmen, drücken u. küssen: ich könnte ihn die ganze Zeit k.; <subst.:> das Kleine ist zum Knuddeln.
knuddeln  

knụd|deln (landsch. für umarmen [u. küssen]; zerknüllen); ich knudd[e]le
knuddeln  

knụd|deln <sw. V.; hat> [vgl. Knoten] (landsch.):
a) zerknüllen;

b)(bes. ein Kind) umarmen, drücken u. küssen: ich könnte ihn die ganze Zeit k.; <subst.:> das Kleine ist zum Knuddeln.
knuddeln  

[sw.V.; hat] [vgl. Knoten] (landsch.): a) zerknüllen; b) (bes. ein Kind) umarmen, drücken u. küssen: ich könnte ihn die ganze Zeit k.; [subst.:] das Kleine ist zum Knuddeln .
knuddeln  

v.
<V.t.; hat; umg.> liebkosen, schmusen, streicheln [Knoten]
['knud·deln]
[knuddele, knuddelst, knuddelt, knuddeln, knuddelte, knuddeltest, knuddelten, knuddeltet, geknuddelt, knuddelnd]