[ - Collapse All ]
Knute  

Knu|te die; -, -n <germ.-russ.; »Knotenpeitsche«>: Peitsche aus Lederriemen
Knute  

Knu|te, die; -, -n [1: russ. knut < anord. knūtr="Knoten," Knorren, verw. mit ↑ Knoten ]:

1.Peitsche mit kurzem Griff u. angehängten Lederriemen: als Strafe bekam er zehn Hiebe mit der K.


2.<o. Pl.> Fuchtel (2) : unter jmds. K. stehen, leben, seufzen; sich unter die K. des Herrschers ducken.
Knute  

Knu|te, die; -, -n <germ.-russ.> (Lederpeitsche); unter jmds. Knute (von jmdm. unterdrückt)
Knute  


1. Gerte, Lederpeitsche, neunschwänzige Katze, Kantschu, Karbatsche, Peitsche, Rute; (landsch.): Geißel.

2. Gewalt, Herrschaft, Macht, Zucht; (ugs.): Fuchtel.

[Knute]
[Knuten]
Knute  

Knu|te, die; -, -n [1: russ. knut < anord. knūtr="Knoten," Knorren, verw. mit ↑ Knoten]:

1.Peitsche mit kurzem Griff u. angehängten Lederriemen: als Strafe bekam er zehn Hiebe mit der K.


2.<o. Pl.> Fuchtel (2): unter jmds. K. stehen, leben, seufzen; sich unter die K. des Herrschers ducken.
Knute  

n.
<f. 19> Peitsche; <fig.> Gewalt(herrschaft); einem Tier die ~ geben; die ~ zu spüren bekommen; jmdn. unter seine ~ bringen <fig.> unter jmds. ~ stehen <fig.> nichts zu sagen haben, unterdrückt sein; [<russ. knut, eigtl. „Knotenpeitsche“; verwandt mit Knoten]
['Knu·te]
[Knuten]