[ - Collapse All ]
Koch  

Kọch, der; -[e]s, Köche [mhd. koch, ahd. choch < lat. coquus (vlat. cocus)="Koch," vgl. kochen ]: jmd., der im Kochen, Zubereiten von Speisen ausgebildet ist, der berufsmäßig kocht (Berufsbez.): K. sein, werden; als K. in einer Kantine arbeiten; K. lernen; er ist ein guter, begeisterter K. (kocht gerne); viele Köche verderben den Brei (aus einer Sache, bei der zu viele Leute mitreden u. mitentscheiden, wird nichts Gutes).
Koch  

Kọch, der; -[e]s, Köche

Kọch, das; -s (bayr., österr. Brei)
Koch  

Kọch, der; -[e]s, Köche [mhd. koch, ahd. choch < lat. coquus (vlat. cocus)="Koch," vgl. kochen]: jmd., der im Kochen, Zubereiten von Speisen ausgebildet ist, der berufsmäßig kocht (Berufsbez.): K. sein, werden; als K. in einer Kantine arbeiten; K. lernen; er ist ein guter, begeisterter K. (kocht gerne); viele Köche verderben den Brei (aus einer Sache, bei der zu viele Leute mitreden u. mitentscheiden, wird nichts Gutes).
Koch  

n.
<m. 1u> jmd., der berufsmäßig Speisen zubereitet; Lehrberuf mit dreijähriger Lehrzeit (Diät~, Hotel~); viele Köche verderben den Brei <fig.> wenn allzu viele mit einer Sache zu tun haben, wird nichts Rechtes daraus; Hunger ist der beste ~ <Sprichw.> dem Hungrigen schmeckt jedes Essen; [<ahd. choch, engl. cook <lat. coquus „Koch“]
[Koch]
[Koches, Kochs, Koche, Köche, Köchen, Köchin, Köchinnen]