[ - Collapse All ]
Kohl  

Kohl, der; -[e]s, (Arten:) -e [1: mhd. kōl, koel(e), ahd. kōl(i) < lat. caulis="Kohl," eigtl.="Strunk;" 2: aus der Studentenspr., zu hebr. qôl="Gerücht," eigtl.="Rede;" schon früh an Kohl (1) angelehnt]:

1.a)in vielen Arten vorkommende, zu den Kreuzblütlern gehörende Gemüsepflanze: ein Kopf K.; K. pflanzen, anbauen;

R das macht den K. [auch] nicht fett (ugs.; das nützt auch nichts, macht etwas nicht besser);


b)Gericht aus Kohl (1a) : K. und Pinkel.



2.<o. Pl.> (ugs. abwertend) ungereimtes Zeug, Unsinn: das ist doch alles K.!; K. reden, quatschen.
Kohl  

Kohl, der; -[e]s, Plur. (Sorten:) -e (ein Gemüse)

Kohl, der; -[e]s <hebr.> (ugs. für Unsinn); Kohl reden
Kohl  


1. (südd., österr.): Kraut; (ostösterr. ugs.): Kelch; (west[m]d.): Kappes.

2. Kokolores.

[Kohl]
Kohl  

Kohl, der; -[e]s, (Arten:) -e [1: mhd. kōl, koel(e), ahd. kōl(i) < lat. caulis="Kohl," eigtl.="Strunk;" 2: aus der Studentenspr., zu hebr. qôl="Gerücht," eigtl.="Rede;" schon früh an Kohl (1) angelehnt]:

1.
a)in vielen Arten vorkommende, zu den Kreuzblütlern gehörende Gemüsepflanze: ein Kopf K.; K. pflanzen, anbauen;

Rdas macht den K. [auch] nicht fett (ugs.; das nützt auch nichts, macht etwas nicht besser);


b)Gericht aus Kohl (1a): K. und Pinkel.



2.<o. Pl.> (ugs. abwertend) ungereimtes Zeug, Unsinn: das ist doch alles K.!; K. reden, quatschen.
Kohl  

n.
<m. 1> Angehöriger einer Gattung der Kreuzblütler mit wichtigen Kulturpflanzen: Brassica; <i.e.S.> Gemüsekohl: B. oleracea (Blatt~, Blumen~, Grün~, Kopf~, Rosen~, Sauer~, Weiß~, ~rabi); seinen ~ pflanzen Landwirtschaft betreiben; <allg.> leben; aufgewärmter ~ <fig.> alte, schon halb vergessene, wieder hervorgebrachte Geschichten; das macht den ~ auch nicht fett <fig.> das nützt auch nichts (mehr); [<ahd. kol(i), cholo <lat. caulis „Kohl“, eigtl. „Strunk, Stängel“]
[Kohl1]
[Kohles, Kohls, Kohle, Kohlen]

n.
<m.; -s; unz.> Geschwätz, dummes Gerede, Unsinn; so ein ~!; red nicht solchen ~; das ist doch ~! [<jidd. kol „Stimme, Sprache, Rede“ <hebr. qol; hierzu kohlen „schwatzen, verkohlen“; vermischt mit Kohl „Gemüse“; z.B. aufgewärmter Kohl: noch einmal vorgebrachter Unsinn]
[Kohl2]
[Kohles, Kohls, Kohle, Kohlen]