[ - Collapse All ]
Kokotte  

Ko|kọt|te die; -, -n <fr.>:

1.(veraltet) Frau von einer gewissen Eleganz u. mit guten Umgangsformen, die mit Männern sexuell verkehrt u. sich von ihnen aushalten lässt.


2.Schmortopf aus Ton, Glas
Kokotte  

Ko|kọt|te, die; -, -n [frz. cocotte, eigtl. kinderspr. lautm. = Henne, Hühnchen, vgl. kokett ] (bildungsspr. veraltend): elegante Frau mit guten Umgangsformen, die mit Männern sexuell verkehrt und sich von ihnen aushalten lässt.
Kokotte  

Ko|kọt|te, die; -, -n <franz.> (veraltet für Dirne, Halbweltdame)
Kokotte  

Ko|kọt|te, die; -, -n [frz. cocotte, eigtl. kinderspr. lautm. = Henne, Hühnchen, vgl. kokett] (bildungsspr. veraltend): elegante Frau mit guten Umgangsformen, die mit Männern sexuell verkehrt und sich von ihnen aushalten lässt.
Kokotte  

n.
<f. 19; veraltet> Halbweltdame; irdener Schmortopf [<frz. cocotte „Hühnchen, Henne“ (Kinderspr.), „Kokotte“; zu coq „Hahn“]
[Ko'kot·te]
[Kokotten]