[ - Collapse All ]
Kolk  

Kọlk, der; -[e]s, -e [aus dem Niederd. < mniederd. kolk, kulk, afries. kolk="Wasserloch," verw. mit ↑ Kehle ] (Geol.):
a) durch strudelndes Geröll entstandene Vertiefung in einem Flussbett, an Küsten od. am Untergrund von Gletschern;

b)in Vertiefungen stehendes braun gefärbtes Wasser (in Hochmooren).
Kolk  

Kọlk, der; -[e]s, -e (nordd. für Wasserloch)
Kolk  

Kọlk, der; -[e]s, -e [aus dem Niederd. < mniederd. kolk, kulk, afries. kolk="Wasserloch," verw. mit ↑ Kehle] (Geol.):
a) durch strudelndes Geröll entstandene Vertiefung in einem Flussbett, an Küsten od. am Untergrund von Gletschern;

b)in Vertiefungen stehendes braun gefärbtes Wasser (in Hochmooren).
Kolk  

<m. 1; nddt.> durch das fließende Wasser im Flussbett entstandene Höhlung; Sy Strudelloch [zu idg. *gel- „verschlingen“; verwandt mit Kehle]
[Kolk]