[ - Collapse All ]
Kollektivismus  

Kol|lek|ti|vịs|mus der; -:

1.Anschauung, die mit Nachdruck den Vorrang des gesellschaftlichen Ganzen vor dem Individuum betont u. Letzterem jedes Eigenrecht abspricht.


2.kollektive Wirtschaftslenkung mit Vergesellschaftung des Privateigentums
Kollektivismus  

Kol|lek|ti|vịs|mus, der; -:

1.Anschauung, die dem Kollektiv (1 a) unbedingten Vorrang gegenüber dem Individuum einräumt.


2.kollektive Wirtschaftslenkung mit Vergesellschaftung des Privateigentums.
Kollektivismus  

Kol|lek|ti|vịs|mus, der; - (starke Betonung des gesellschaftlichen Ganzen)
Kollektivismus  

Kol|lek|ti|vịs|mus, der; -:

1.Anschauung, die dem Kollektiv (1 a) unbedingten Vorrang gegenüber dem Individuum einräumt.


2.kollektive Wirtschaftslenkung mit Vergesellschaftung des Privateigentums.
Kollektivismus  

n.
<[-'vis-] m.; -; unz.> Lehre, dass die Gemeinschaft den Vorrang vor dem Einzelnen habe
[Kol·lek·ti·vis·mus]