[ - Collapse All ]
kolportieren  

kol|por|tie|ren:

1.Gerüchte verbreiten.


2.(veraltet) von Haus zu Haus gehen u. Waren anbieten
kolportieren  

kol|por|tie|ren <sw. V.; hat> [frz. colporter = hausieren, älter: comporter < lat. comportare="zusammentragen] (bildungsspr.): eine ungesicherte, unzutreffende Information verbreiten: ein Gerücht, eine Anekdote k.
kolportieren  

kol|por|tie|ren
kolportieren  

kol|por|tie|ren <sw. V.; hat> [frz. colporter = hausieren, älter: comporter < lat. comportare="zusammentragen] (bildungsspr.): eine ungesicherte, unzutreffende Information verbreiten: ein Gerücht, eine Anekdote k.
kolportieren  

[sw.V.; hat] [frz. colporter= hausieren, älter: comporter [ lat. comportare= zusammentragen] (bildungsspr.): eine ungesicherte, unzutreffende Information verbreiten: ein Gerücht, eine Anekdote k.
kolportieren  

v.
<V.t.; hat> Bücher ~ <früher> mit Büchern hausieren; Nachrichten ~ <fig.> als Gerücht verbreiten; [<frz. colporter „hausieren, (Nachrichten) verbreiten“ <lat. comportare „zusammentragen“; angelehnt an frz. cou, col „Hals“]
[kol·por'tie·ren]
[kolportiere, kolportierst, kolportiert, kolportieren, kolportierte, kolportiertest, kolportierten, kolportiertet, kolportierest, kolportieret, kolportier, kolportiert, kolportierend]