[ - Collapse All ]
kommerzialisieren  

kom|mer|zi|a|li|sie|ren:

1.öffentliche Schulden in privatwirtschaftliche umwandeln.


2.kulturelle Werte wirtschaftlichen Interessen unterordnen, dem Gewinnstreben dienstbar machen
kommerzialisieren  

kom|mer|zi|a|li|sie|ren <sw. V.; hat> [frz. commercialiser = handelsfähig machen, zu: commerce, ↑ Kommerz ]: kulturelle Werte wirtschaftlichen Interessen unterordnen, dem Streben nach Gewinn dienstbar machen: altes Brauchtum wurde kommerzialisiert; <häufig im 2. Part.:> der kommerzialisierte Sport.
kommerzialisieren  

kom|mer|zi|a|li|sie|ren (kommerziellen Interessen unterordnen; Finanzw. öffentl. Schulden in privatwirtschaftl. umwandeln)
kommerzialisieren  

kom|mer|zi|a|li|sie|ren <sw. V.; hat> [frz. commercialiser = handelsfähig machen, zu: commerce, ↑ Kommerz]: kulturelle Werte wirtschaftlichen Interessen unterordnen, dem Streben nach Gewinn dienstbar machen: altes Brauchtum wurde kommerzialisiert; <häufig im 2. Part.:> der kommerzialisierte Sport.
kommerzialisieren  

[sw.V.; hat] [frz. commercialiser= handelsfähig machen, zu: commerce, Kommerz]: kulturelle Werte wirtschaftlichen Interessen unterordnen, dem Streben nach Gewinn dienstbar machen: altes Brauchtum wurde kommerzialisiert; [häufig im 2.Part.:] der kommerzialisierte Sport.
kommerzialisieren  

v.
kom·mer·zi·a·li'sie·ren <V.t.; hat> so gestalten, dass es geschäftl. Nutzen bringt; der Geschäftemacherei ausliefern; öffentliche Schulden ~ in privatwirtschaftliche Schulden umwandeln; [<frz. commercialiser „kommerzialisieren, in den Handel bringen“; Kommerz]
[kom·mer·zia·li'sie·ren,]
[kommerzialisiere, kommerzialisierst, kommerzialisiert, kommerzialisieren, kommerzialisierte, kommerzialisiertest, kommerzialisierten, kommerzialisiertet, kommerzialisierest, kommerzialisieret, kommerzialisier, kommerzialisiert, kommerzialisierend]