[ - Collapse All ]
Kompetenzkompetenz  

Kom|pe|tẹnz|kom|pe|tenz die; -, -en: (Rechtsw.)

1.(ohne Plural) das Recht eines Bundesstaates, seine Zuständigkeiten durch Verfassungsänderung auf Kosten der Gliedstaaten zu erweitern.


2.gerichtliche Entscheidung über die Zulässigkeit eines Rechtsstreites
Kompetenzkompetenz  

Kom|pe|tẹnz|kom|pe|tenz (Rechtsspr. Befugnis zur Bestimmung der Zuständigkeit)
Kompetenzkompetenz  

n.
<f. 20; Rechtsw.> Befugnis eines staatlichen Organs, auch zulasten anderer Organe selbst u. verbindlich über die eigene Zuständigkeit zu entscheiden
[Kom·pe'tenz·kom·pe·tenz]
[Kompetenzkompetenzen]