[ - Collapse All ]
kompetitiv  

kom|pe|ti|tiv <lat.-nlat.>:

1.zuständig, maßgebend.


2.(veraltet) sich mitbewerbend.


3.(Med.) eine notwendige Ergänzung fordernd (z. B. von Reaktionen, die zu ihrem Ablauf ein weiteres ↑ Reagens erfordern)
kompetitiv  

kom|pe|ti|tiv <Adj.>:

1. (bildungsspr.) zuständig, maßgebend.


2.(veraltet) sich mitbewerbend.


3.(Fachspr.) eine notwendige Ergänzung fordernd (z. B. von chemischen Reaktionen, die zu ihrem Ablauf ein weiteres Reagens erfordern).
kompetitiv  

kom|pe|ti|tiv <Adj.>:

1. (bildungsspr.) zuständig, maßgebend.


2.(veraltet) sich mitbewerbend.


3.(Fachspr.) eine notwendige Ergänzung fordernd (z. B. von chemischen Reaktionen, die zu ihrem Ablauf ein weiteres Reagens erfordern).
kompetitiv  

adj.
<Adj.; Chem.> ~e Hemmung Unterdrückung einer chem. Reaktion, die dadurch zustande kommt, dass ein anderer Stoff mit dem ersten Reaktionspartner in den Wettstreit tritt; [zu lat. competitor „Mitbewerber“]
[kom·pe·ti'tiv]
[kompetitiver, kompetitive, kompetitives, kompetitiven, kompetitivem, kompetitiverer, kompetitivere, kompetitiveres, kompetitiveren, kompetitiverem, kompetitivster, kompetitivste, kompetitivstes, kompetitivsten, kompetitivstem]