[ - Collapse All ]
komplimentieren  

kom|pli|men|tie|ren: (veraltet)

1.jmdn. willkommen heißen.


2.jmdn. mit höflichen Gesten u. Redensarten irgendwohin geleiten
komplimentieren  

kom|pli|men|tie|ren <sw. V.; hat>:

1. (geh.) jmdn. mit höflichen Gesten u. Redensarten irgendwohin geleiten: jmdn. in den Sessel k.; jmdn. aus dem Zimmer k. (verhüll.; höflich aus dem Zimmer weisen).


2.(veraltet) willkommen heißen.
komplimentieren  

kom|pli|men|tie|ren (geh. mit höflichen Gesten und Worten [ins Zimmer o. Ä.] geleiten)
komplimentieren  

kom|pli|men|tie|ren <sw. V.; hat>:

1. (geh.) jmdn. mit höflichen Gesten u. Redensarten irgendwohin geleiten: jmdn. in den Sessel k.; jmdn. aus dem Zimmer k. (verhüll.; höflich aus dem Zimmer weisen).


2.(veraltet) willkommen heißen.
komplimentieren  

[sw.V.; hat]: 1. (geh.) jmdn. mit höflichen Gesten u. Redensarten irgendwohin geleiten: jmdn. in den Sessel k.; jmdn. aus dem Zimmer k. (verhüll.; höflich aus dem Zimmer weisen). 2. (veraltet) willkommen heißen.
komplimentieren  

v.
<V.t.; hat; selten> jmdn. ~ jmdm. Artigkeiten sagen, Komplimente machen;
[kom·pli·men'tie·ren]
[komplimentiere, komplimentierst, komplimentiert, komplimentieren, komplimentierte, komplimentiertest, komplimentierten, komplimentiertet, komplimentierest, komplimentieret, komplimentier, komplimentiert, komplimentierend]