[ - Collapse All ]
konditionieren  

kon|di|ti|o|nie|ren:

1.(veraltet) in Stellung sein, in Diensten stehen.


2.gereinigtes Getreide für die Vermahlung vorbereiten.


3.den Feuchtigkeitsgrad von Textilrohstoffen ermitteln.


4.Ausgangsrohstoffen vor der Verarbeitung bestimmte Eigenschaften verleihen.


5.(Psychol.) bestimmte Reaktionen hervorrufen (von Reizen)
konditionieren  

kon|di|ti|o|nie|ren <sw. V.; hat> [1: frz. conditionner; 2: nach engl. to condition]:

1.(Fachspr.) Werkstoffe o. Ä. vor der Verarbeitung an die erforderlichen Bedingungen anpassen (z. B. Papier vor dem Drucken an Feuchtigkeit u. Temperatur des Raumes).


2.(Psych.) bewirken, dass eine Reaktion auch dann eintritt, wenn an die Stelle des ursprünglich auslösenden Reizes ein anderer tritt: ein konditionierter (bedingter) Reflex.
konditionieren  

kon|di|ti|o|nie|ren (Fachspr. Werkstoffe vor der Bearbeitung an die erforderlichen Bedingungen anpassen; Psych. einen ursprünglich neutralen Reiz mit einem reflexauslösenden koppeln)
konditionieren  

kon|di|ti|o|nie|ren <sw. V.; hat> [1: frz. conditionner; 2: nach engl. to condition]:

1.(Fachspr.) Werkstoffe o. Ä. vor der Verarbeitung an die erforderlichen Bedingungen anpassen (z. B. Papier vor dem Drucken an Feuchtigkeit u. Temperatur des Raumes).


2.(Psych.) bewirken, dass eine Reaktion auch dann eintritt, wenn an die Stelle des ursprünglich auslösenden Reizes ein anderer tritt: ein konditionierter (bedingter) Reflex.
konditionieren  

[sw.V.; hat] [1: frz. conditionner; 2: nach engl. to condition]: 1. (Fachspr.) Werkstoffe o.Ä. vor der Verarbeitung an die erforderlichen Bedingungen anpassen (z.B. Papier vor dem Drucken an Feuchtigkeit u. Temperatur des Raumes). 2. (Psych.) bewirken, dass eine Reaktion auch dann eintritt, wenn an die Stelle des ursprünglich auslösenden Reizes ein anderer tritt: ein konditionierter (bedingter) Reflex.
konditionieren  

konditionieren, trimmen
[trimmen]
konditionieren  

v.
kon·di·ti·o'nie·ren <V.; hat>
1 <V.t.> durch Entzug von Feuchtigkeit verfestigen; flüssige (radioaktive) Abfälle ~; Textilien ~ den Feuchtigkeitsgehalt von Textilien ermitteln, Textilien eine bestimmte Feuchtigkeit aufnehmen lassen; Getreide ~ vor dem Mahlen mit Wärme u. Feuchtigkeit behandeln; einen Reflex, eine Reaktion ~ bewirken, dass ein R., eine R. auch dann zustande kommt, wenn der auslösende Reiz durch einen anderen ersetzt wird; konditionierter Reflex bedingter Reflex;
2 <V.i.; veraltet> in Dienst stehen (bei), beschaffen, erhalten (Waren)
[kon·di·tio'nie·ren,]
[konditioniere, konditionierst, konditioniert, konditionieren, konditionierte, konditioniertest, konditionierten, konditioniertet, konditionierest, konditionieret, konditionier, konditioniert, konditionierend]