[ - Collapse All ]
kondolieren  

kon|do|lie|ren <lat.>: sein Beileid aussprechen
kondolieren  

kon|do|lie|ren <sw. V.; hat> [lat. condolere = Mitgefühl haben, zu: con- (< cum)="mit-" u. dolere="Schmerz" empfinden]: jmdm. sein Beileid aussprechen: sie hat ihm [zum Tode seines Vaters] kondoliert.
kondolieren  

sein Beileid ausdrücken/aussprechen; (geh.): sein Beileid/seine Teilnahme bezeigen/bekunden.
[kondolieren]
[kondoliere, kondolierst, kondoliert, kondolierte, kondoliertest, kondolierten, kondoliertet, kondolierest, kondolieret, kondolier, kondolierend]
kondolieren  

kon|do|lie|ren <sw. V.; hat> [lat. condolere = Mitgefühl haben, zu: con- (< cum)="mit-" u. dolere="Schmerz" empfinden]: jmdm. sein Beileid aussprechen: sie hat ihm [zum Tode seines Vaters] kondoliert.
kondolieren  

[sw.V.; hat] [lat. condolere = Mitgefühl haben, zu: con- ([cum) = mit- u. dolere = Schmerz empfinden]: jmdm. sein Beileid aussprechen: sie hat ihm [zum Tode seines Vaters] kondoliert.
kondolieren  

kondolieren, sein Beileid aussprechen
[sein Beileid aussprechen]
kondolieren  

v.
<V.i.; hat> jmdm. ~ jmdm. sein Beileid aussprechen; jmdm. zum Tod des Vaters ~ [<lat. condolere „Mitgefühl haben“; zu dolor „Schmerz“]
[kon·do'lie·ren]
[kondoliere, kondolierst, kondoliert, kondolieren, kondolierte, kondoliertest, kondolierten, kondoliertet, kondolierest, kondolieret, kondolier, kondoliert, kondolierend]