[ - Collapse All ]
Kondom  

Kon|dom das od. der; -s, -e, (selten:) -s <engl.; Herkunft unsicher>: dünne Hülle aus vulkanisiertem Gummi für das männliche Glied zur Empfängnisverhütung sowie zum Schutz gegen Geschlechtskrankheiten u. Aids
Kondom  

Kon|dom, das od. der; -s, -e, selten: -s [engl. condom, H. u.]: Präservativ: das K. ist gerissen, geplatzt; das K. stört [nicht]; ein K. benutzen, überstreifen.
Kondom  

Kon|dom, das oder der; -s, Plur. -e, selten -s <engl.> (Präservativ)
Kondom  

Gummischutz, Gummiüberzug, Präservativ, Verhütungsmittel; (salopp): Gummi, Pariser, Präser, Überzieher; (salopp scherzh.): Verhüterli; (Med.): Präventivmittel.
[Kondom]
[Kondomes, Kondoms, Kondome, Kondomen]
Kondom  

Kon|dom, das od. der; -s, -e, selten: -s [engl. condom, H. u.]: Präservativ: das K. ist gerissen, geplatzt; das K. stört [nicht]; ein K. benutzen, überstreifen.
Kondom  

Gummi (umgangssprachlich), Kondom, Pariser (umgangssprachlich), Präservativ, Verhüterli (umgangssprachlich)
[Gummi, Pariser, Präservativ, Verhüterli]
Kondom  

n.
<n. 11> Gummihülle für den Penis beim Geschlechtsverkehr zur Verhütung von Empfängnis u. Infektion; Sy Gummi (2), <umg.> Pariser, Präservativ [nach dem engl. Arzt Conton]
[Kon'dom]
[Kondomes, Kondoms, Kondome, Kondomen]