[ - Collapse All ]
Konflikt  

Kon|flịkt der; -[e]s, -e <lat.; »Zusammenstoß«>:

1.a)[bewaffnete, militärische] Auseinandersetzung zwischen Staaten;

b)Streit, Zerwürfnis.



2.Widerstreit der Motive, Zwiespalt
Konflikt  

Kon|flịkt, der; -[e]s, -e [lat. conflictus = Zusammenstoß, zu: confligere (2. Part.: conflictum) = zusammenschlagen, -prallen]:

1.a)durch das Aufeinanderprallen widerstreitender Auffassungen, Interessen o. Ä. entstandene schwierige Situation, die zum Zerwürfnis führen kann: ein schwelender, politischer, sozialer, innerbetrieblicher K.; einen K. heraufbeschwören, auslösen, schlichten, beilegen, beenden; die Ausweitung eines -s vermeiden; in einen K. eingreifen; in der Parteiführung kam es zum offenen K.;

*mit etw. in K. geraten/kommen (gegen etw. verstoßen, Schwierigkeiten mit etw. bekommen);

b)mit kriegerischen Mitteln ausgetragene Auseinandersetzung zwischen Gegnern: ein bewaffneter, militärischer K.; sich aus einem K. zwischen zwei Staaten heraushalten.



2.Zwiespalt, Widerstreit aufgrund innerer Probleme: ein psychischer, persönlicher, manifester, latenter K.; das bringt mich in -e, in einen ernsthaften K. mit meinem Gewissen.
Konflikt  

Kon|flịkt, der; -[e]s, -e <lat.,,,Zusammenstoß``> (Zwiespalt, [Wider]streit)
Konflikt  


1. a) Auseinandersetzung, Spannung, Streit, Uneinigkeit, Verstimmung; (geh.): Hader, Zerwürfnis, Zwietracht, Zwist[igkeit]; (bildungsspr.): Disharmonie, Kontroverse.

b) Kampf, Krieg.

2. Dilemma, Kalamität, Notlage, Schwierigkeit, Unentschiedenheit, Widerstreit, Zerrissenheit, Zwiespalt; (geh.): Bedrängnis; (ugs.): Bredouille, Klemme, Zwickmühle.

[Konflikt]
[Konfliktes, Konflikts, Konflikte, Konflikten]
Konflikt  

Kon|flịkt, der; -[e]s, -e [lat. conflictus = Zusammenstoß, zu: confligere (2. Part.: conflictum) = zusammenschlagen, -prallen]:

1.
a)durch das Aufeinanderprallen widerstreitender Auffassungen, Interessen o. Ä. entstandene schwierige Situation, die zum Zerwürfnis führen kann: ein schwelender, politischer, sozialer, innerbetrieblicher K.; einen K. heraufbeschwören, auslösen, schlichten, beilegen, beenden; die Ausweitung eines -s vermeiden; in einen K. eingreifen; in der Parteiführung kam es zum offenen K.;

*mit etw. in K. geraten/kommen (gegen etw. verstoßen, Schwierigkeiten mit etw. bekommen);

b)mit kriegerischen Mitteln ausgetragene Auseinandersetzung zwischen Gegnern: ein bewaffneter, militärischer K.; sich aus einem K. zwischen zwei Staaten heraushalten.



2.Zwiespalt, Widerstreit aufgrund innerer Probleme: ein psychischer, persönlicher, manifester, latenter K.; das bringt mich in -e, in einen ernsthaften K. mit meinem Gewissen.
Konflikt  

n.
<m. 1> Streit, Widerstreit, Zwiespalt; <verhüllend> Krieg, kriegerische Auseinandersetzung; bewaffneter, innerer, politischer ~; in einen ~ geraten; mit jmdm. in ~ geraten; mit dem Gesetz in ~ geraten das Gesetz übertreten, eine strafbare Handlung begehen; [<lat. conflictus „Zusammenstoß, Kampf“]
[Kon'flikt]
[Konfliktes, Konflikts, Konflikte, Konflikten]