[ - Collapse All ]
Konkordanz  

Kon|kor|dạnz die; -, -en <lat.; mlat.>:

1.a)alphabetisches Verzeichnis von Wörtern od. Sachen zum Vergleich ihres Vorkommens u. Sinngehaltes an verschiedenen Stellen eines Buches (bes. als Bibelkonkordanz);

b)Vergleichstabelle von Seitenzahlen verschiedener Ausgaben eines Werkes.



2.(Geol.) gleichlaufende Lagerung mehrerer Gesteinsschichten übereinander.


3.(Biol.) die Übereinstimmung in Bezug auf ein bestimmtes Merkmal (z. B. von Zwillingen).


4.(Druckw.) ein Schriftgrad (Einheit von 4 ↑ Cicero).


5.(Sprachw.) Ausdruck grammatischer Zusammenhänge durch formal gleiche Elemente, bes. durch ↑ Präfixe (in bestimmten Sprachen)
Konkordanz  

Kon|kor|dạnz, die; -, -en [mlat. concordantia = Übereinstimmung, Register]:

1.(Wissensch.) a)alphabetisches Verzeichnis der in einem Buch vorkommenden, inhaltlich übereinstimmenden Wörter u. Begriffe (bes. als Bibelkonkordanz);

b)Tabelle mit den Seitenzählungen verschiedener Ausgaben eines Werkes.



2.(Geol.) gleichlaufende Lagerung mehrerer Gesteinsschichten übereinander.


3.<o. Pl.> (Druckw.) Schriftgrad von 48 Punkt od. 4 Cicero.


4.(Genetik) Übereinstimmung der Merkmale bei eineiigen Zwillingen.


5.(Sprachw.) (in bestimmten Sprachen) Ausdruck grammatischer Zusammenhänge im Satz durch formal gleiche Elemente, bes. durch Präfixe.


6. (schweiz.) Koalitionsregierung.
Konkordanz  

Kon|kor|dạnz, die; -, -en (Biol., auch schweiz. für Übereinstimmung; Buchw. alphabet. Verzeichnis der in einem Buch vorkommenden Wörter u. Begriffe [bes. als Bibelkonkordanz]; Druckw. typograf. Maßeinheit; Geol. gleich laufende Lagerung mehrerer Gesteinsschichten; schweiz. auch für Mehrparteienregierung); 5 Konkordanz (Druckw.)
Konkordanz  

Kon|kor|dạnz, die; -, -en [mlat. concordantia = Übereinstimmung, Register]:

1.(Wissensch.)
a)alphabetisches Verzeichnis der in einem Buch vorkommenden, inhaltlich übereinstimmenden Wörter u. Begriffe (bes. als Bibelkonkordanz);

b)Tabelle mit den Seitenzählungen verschiedener Ausgaben eines Werkes.



2.(Geol.) gleichlaufende Lagerung mehrerer Gesteinsschichten übereinander.


3.<o. Pl.> (Druckw.) Schriftgrad von 48 Punkt od. 4 Cicero.


4.(Genetik) Übereinstimmung der Merkmale bei eineiigen Zwillingen.


5.(Sprachw.) (in bestimmten Sprachen) Ausdruck grammatischer Zusammenhänge im Satz durch formal gleiche Elemente, bes. durch Präfixe.


6. (schweiz.) Koalitionsregierung.
Konkordanz  

n.
<f. 20> alphabeth. Zusammenstellung der in einem Buch vorkommenden Wörter (mit Belegstellen) od. der inhaltlich übereinstimmenden Stellen (Bibel~); übereinstimmendes Merkmal, z.B. bei Zwillingen; <Geol.> ohne Störungen od. Verwerfungen verlaufende Lagerung von Sedimentgesteinen; Ggs Diskordanz; typograf. Masseinheit, 4 Cicero = 48 Punkt[<mlat. concordantia „Übereinstimmung“; zu concordare „übereinstimmen“; konkordant]
[Kon·kor'danz]
[Konkordanzen]