[ - Collapse All ]
konkret  

kon|kret <lat.; »zusammengewachsen«>:

1.als etwas sinnlich, anschaulich Gegebenes erfahrbar; konkrete Kunst: Richtung der modernen Kunst, bes. der Malerei, deren bildnerische Elemente nur sich selbst bedeuten wollen; konkrete Literatur: Richtung der modernen Literatur, die versucht, mit sprachlichen Mitteln, losgelöst von syntaktischen Zusammenhängen, rein visuell od. akustisch eine Aussage zu gestalten; konkrete Musik: Richtung der modernen Musik, bei der Geräusche aus dem täglichen Leben in elektronischer Verarbeitung im Vordergrund stehen.


2.im Einzelnen genau erklärt, genau dargelegt, tatsächlich.


3.gerade anstehend, im Augenblick so gegeben
konkret  

kon|kret <Adj.> [lat. concretus = zusammengewachsen, verdichtet, adj. 2. Part. von: concrescere = zusammenwachsen]:

1.a)als etw. sinnlich, anschaulich Gegebenes erfahrbar: die -en Dinge des Alltags; die -e Wirklichkeit, Welt; -e Erfahrungen; -e Kunst (Richtung der modernen Kunst, bes. der Malerei, deren bildnerische Elemente nur sich selbst bedeuten wollen; LÜ von frz. art concret); -e Literatur, Poesie (Richtung der modernen Literatur, die versucht, mit sprachlichen Mitteln, losgelöst von syntaktischen Zusammenhängen, rein visuell od. akustisch eine Aussage zu gestalten); -e Musik (Richtung der modernen Musik, bei der Geräusche aus dem täglichen Leben in elektronischer Verarbeitung im Vordergrund stehen; LÜ von frz. musique concrète); der See ist keine Fata Morgana, sondern er ist k. vorhanden; -es Substantiv (Sprachw.; Konkretum);

b)auf einen infrage stehenden Einzelfall bezogen: wie ist deine -e Meinung dazu?; wie soll man das k. verstehen?; was heißt das k.?; worum geht es k.?;

c)gerade anstehend, im Augenblick so gegeben: ein -er Anlass; in einer -en Situation.



2.bestimmt u. dabei präzise; deutlich: ein -es Beispiel, Ergebnis; -e Forderungen, Fortschritte, Vereinbarungen; eine -e Frage, -e Pläne haben; -e Angaben machen; deine Vorschläge sind nicht k. genug; muss ich noch -er werden (noch mehr sagen) ?; so k. weiß ich das auch nicht; du solltest dich -er ausdrücken.
konkret  

kon|kret <lat.> (gegenständlich, anschaubar, greifbar); vgl. in concreto; konkrete Malerei; konkrete Musik
konkret  


1. dinghaft, dinglich, existent, faktisch, gegenständlich, greifbar, leibhaftig, materiell, sinnlich [wahrnehmbar], stofflich, tatsächlich, vorhanden, wirklich; (bildungsspr.): real, realiter.

2. bestimmt, deutlich, eindeutig, exakt, genau, klar, unmissverständlich, unzweideutig; (bildungsspr.): prägnant, präzise.

[konkret]
[konkreter, konkrete, konkretes, konkreten, konkretem, konkreterer, konkretere, konkreteres, konkreteren, konkreterem, konkretester, konkreteste, konkretestes, konkretesten, konkretestem]
konkret  

kon|kret <Adj.> [lat. concretus = zusammengewachsen, verdichtet, adj. 2. Part. von: concrescere = zusammenwachsen]:

1.
a)als etw. sinnlich, anschaulich Gegebenes erfahrbar: die -en Dinge des Alltags; die -e Wirklichkeit, Welt; -e Erfahrungen; -e Kunst (Richtung der modernen Kunst, bes. der Malerei, deren bildnerische Elemente nur sich selbst bedeuten wollen; LÜ von frz. art concret); -e Literatur, Poesie (Richtung der modernen Literatur, die versucht, mit sprachlichen Mitteln, losgelöst von syntaktischen Zusammenhängen, rein visuell od. akustisch eine Aussage zu gestalten); -e Musik (Richtung der modernen Musik, bei der Geräusche aus dem täglichen Leben in elektronischer Verarbeitung im Vordergrund stehen; LÜ von frz. musique concrète); der See ist keine Fata Morgana, sondern er ist k. vorhanden; -es Substantiv (Sprachw.; Konkretum);

b)auf einen infrage stehenden Einzelfall bezogen: wie ist deine -e Meinung dazu?; wie soll man das k. verstehen?; was heißt das k.?; worum geht es k.?;

c)gerade anstehend, im Augenblick so gegeben: ein -er Anlass; in einer -en Situation.



2.bestimmt u. dabei präzise; deutlich: ein -es Beispiel, Ergebnis; -e Forderungen, Fortschritte, Vereinbarungen; eine -e Frage, -e Pläne haben; -e Angaben machen; deine Vorschläge sind nicht k. genug; muss ich noch -er werden (noch mehr sagen) ?; so k. weiß ich das auch nicht; du solltest dich -er ausdrücken.
konkret  

Adj. [lat. concretus= zusammengewachsen, verdichtet, adj. 2.Part. von: concrescere = zusammenwachsen]: 1. a) als etw. sinnlich, anschaulich Gegebenes erfahrbar: die -en Dinge des Alltags; die -e Wirklichkeit, Welt; -e Erfahrungen; -e Kunst (Richtung der modernen Kunst, bes. der Malerei, deren bildnerische Elemente nur sich selbst bedeuten wollen; LÜ von frz. art concret); -e Literatur, Poesie (Richtung der modernen Literatur, die versucht, mit sprachlichen Mitteln, losgelöst von syntaktischen Zusammenhängen, rein visuell od. akustisch eine Aussage zu gestalten); -e Musik (Richtung der modernen Musik, bei der Geräusche aus dem täglichen Leben in elektronischer Verarbeitung im Vordergrund stehen; LÜ von frz. musique concr¨¨te); -es Substantiv (Sprachw.; Konkretum); der See ist keine Fata Morgana, sondern er ist k. vorhanden; b) auf einen infrage stehenden Einzelfall bezogen: wie ist deine -e Meinung dazu?; wie soll man das k. verstehen?; was heißt das k.?; worum geht es k.?; c) gerade anstehend, im Augenblick so gegeben: ein -er Anlass; in einer -en Situation. 2. bestimmt u. dabei präzise; deutlich: ein -es Beispiel, Ergebnis; -e Forderungen, Fortschritte, Vereinbarungen; eine -e Frage, -e Pläne haben; -e Angaben machen; deine Vorschläge sind nicht k. genug; muss ich noch -er werden (noch mehr sagen)?; so k. weiß ich das auch nicht; du solltest dich -er ausdrücken.
konkret  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> wirklich, gegenständlich; sinnlich wahrnehmbar; anschaulich, sachlich; Ggs abstrakt; ~e Angaben machen; der Plan nimmt allmählich ~e Formen an; äußern Sie sich bitte etwas ~er; ~e Musik aus Geräuschen des Alltags zusammengesetzte M.; [<lat. concretus „verdichtet, dicht“, Part. Perf. von concrescere „zusammenwachsen, sich verdichten“]
[kon'kret]
[konkreter, konkrete, konkretes, konkreten, konkretem, konkreterer, konkretere, konkreteres, konkreteren, konkreterem, konkretester, konkreteste, konkretestes, konkretesten, konkretestem]