[ - Collapse All ]
Konsorte  

Kon|sọr|te der; -n, -n <lat.; »Genosse«>:

1.(Plural; abwertend) die Mitbeteiligten (bei Streichen, nicht einwandfreien Geschäften o. Ä.).


2.Mitglied eines Konsortiums
Konsorte  

Kon|sọr|te, der; -n, -n [1: zu ↑ Konsortium ; 2: lat. consortes, Pl. von: consors = Genosse, Gefährte; eigtl. = jmd., der das gleiche Los hat; Schicksalsgefährte, zu: sors, ↑ Sorte ]:

1.(Wirtsch.) Mitglied eines Konsortiums.


2.meist in der Fügung und -n (abwertend; und die Mitbeteiligten [bes. bei Streichen, unlauteren Geschäften o. Ä.]): [die Herren] Kromzack und -n haben das eingefädelt.
Konsorte  

Kon|sọr|te, der; -n, -n <lat., »Genosse«> (Wirtsch. Mitglied eines Konsortiums; nur Plur.: abwertend für Mittäter)
Konsorte  

Kon|sọr|te, der; -n, -n [1: zu ↑ Konsortium; 2: lat. consortes, Pl. von: consors = Genosse, Gefährte; eigtl. = jmd., der das gleiche Los hat; Schicksalsgefährte, zu: sors, ↑ Sorte]:

1.(Wirtsch.) Mitglied eines Konsortiums.


2.meist in der Fügung und -n (abwertend; und die Mitbeteiligten [bes. bei Streichen, unlauteren Geschäften o. Ä.]): [die Herren] Kromzack und -n haben das eingefädelt.
Konsorte  

n.
<m. 17> Mitglied eines Konsortiums; <abwertend> Beteiligter, Mitschuldiger, Mittäter; X und ~n [<lat. consors, Gen. consortis „an etwas gleichen Anteil habend“; zu sors „Los, Anteil, Schicksal“]
[Kon'sor·te]
[Konsorten]