[ - Collapse All ]
Konstitutionalismus  

Kon|s|ti|tu|ti|o|na|lịs|mus der; - <lat.-nlat.>: (Pol.)

1.Staatsform, bei der Rechte u. Pflichten der Staatsgewalt u. der Bürger in einer Verfassung festgelegt sind.


2.für den Konstitutionalismus (1) eintretende Lehre
Konstitutionalismus  

Kon|sti|tu|ti|o|na|lịs|mus, der; - (Politik):

1. Staatsform, bei der Rechte u. Pflichten der Staatsgewalt (bes. des Monarchen) u. der Bürger in einer Verfassung festgelegt sind.


2.für den Konstitutionalismus (1) eintretende Lehre.
Konstitutionalismus  

Kon|s|ti|tu|ti|o|na|lịs|mus, der; - (Staatsform auf dem Boden einer Verfassung)
Konstitutionalismus  

Kon|sti|tu|ti|o|na|lịs|mus, der; - (Politik):

1. Staatsform, bei der Rechte u. Pflichten der Staatsgewalt (bes. des Monarchen) u. der Bürger in einer Verfassung festgelegt sind.


2.für den Konstitutionalismus (1) eintretende Lehre.
Konstitutionalismus  

n.
Kon·sti·tu·ti·o·na'lis·mus <m.; -; unz.> Regierungsform mit einem durch die Verfassung beschränkten Oberhaupt; Streben nach einer solchen Regierungsform [Konstitution]

Die Buchstabenfolge kon·st… kann in Fremdwörtern auch kons·t… getrennt werden.
[Kon·sti·tu·tio·na'lis·mus,]