[ - Collapse All ]
Konsul  

Kọn|sul der; -s, -n <lat.>:

1.(hist.) einer der beiden auf Zeit gewählten obersten Beamten der römischen Republik.


2.mit der Wahrnehmung bestimmter [wirtschaftlicher] Interessen u. der Interessen von Staatsbürgern des Heimatstaates beauftragter (halbdiplomatischer) offizieller Vertreter eines Staates im Ausland
Konsul  

Kọn|sul, der; -s, -n [spätmhd. consul = Handlungsbevollmächtigter einer Regierung < lat. consul="Konsul (1) , zu: consulere = sich beraten]:

1.einer der beiden auf Zeit gewählten obersten Beamten der römischen Republik.


2.mit der Wahrnehmung bestimmter [wirtschaftlicher] Interessen u. der Interessen von Staatsbürgern des Heimatstaates beauftragter offizieller Vertreter eines Staates im Ausland.
Konsul  

Kọn|sul, der; -s, -n <lat.> (höchster Beamter der röm. Republik; Diplomatie Vertreter eines Staates zur Wahrnehmung seiner [wirtschaftl.] Interessen in einem anderen Staat)
Konsul  

Kọn|sul, der; -s, -n [spätmhd. consul = Handlungsbevollmächtigter einer Regierung < lat. consul="Konsul (1), zu: consulere = sich beraten]:

1.einer der beiden auf Zeit gewählten obersten Beamten der römischen Republik.


2.mit der Wahrnehmung bestimmter [wirtschaftlicher] Interessen u. der Interessen von Staatsbürgern des Heimatstaates beauftragter offizieller Vertreter eines Staates im Ausland.
Konsul  

n.
<m. 25; im antiken Rom u. im napoleon. Frankreich> höchster Staatsbeamter; <heute> ständiger Vertreter eines Staates in einem anderen Staat (bes. für wirtschaftl. Aufgaben) [<lat. consul „Konsul“]
['Kon·sul]
[Konsuls, Konsuln, Konsulin, Konsulinnen]