[ - Collapse All ]
Konterbande  

Kọn|ter|ban|de die; - <it.-fr.>:

1.für eine Krieg führende Macht bestimmte kriegswichtige Güter, die verbotenerweise von neutralen Schiffen mitgeführt werden.


2.Schmuggelware
Konterbande  

Kọn|ter|ban|de, die; - [frz. contrebande = Schmuggelware < ital. contrabbando, zusgez. aus: contra bando="gegen" die Verordnung]:

1.(Völkerrecht) für eine Krieg führende Macht bestimmte kriegswichtige Güter, die verbotenerweise von neutralen Schiffen mitgeführt werden.


2.(veraltend) Schmuggelware.
Konterbande  

Kọn|ter|ban|de, die; - (veraltet für Schmuggelware)
Konterbande  

Kọn|ter|ban|de, die; - [frz. contrebande = Schmuggelware < ital. contrabbando, zusgez. aus: contra bando="gegen" die Verordnung]:

1.(Völkerrecht) für eine Krieg führende Macht bestimmte kriegswichtige Güter, die verbotenerweise von neutralen Schiffen mitgeführt werden.


2.(veraltend) Schmuggelware.
Konterbande  

n.
<f. 19; unz.> Schmuggelware, (für die Ein- od. Ausfuhr) verbotene Ware; <Völkerrecht> kriegswichtige Ware, die neutrale Staaten nicht in Krieg führende Staaten einführen dürfen [<frz. contrebande „Schleichhandel, Schmuggel(ware)“]
['Kon·ter·ban·de]
[Konterbanden]