[ - Collapse All ]
Kontingenz  

Kon|tin|gẹnz die; -, -en:

1.a)(Philos.; ohne Plural) das Kontingentsein; kontingente Beschaffenheit;

b)(Logik) Möglichkeit u. gleichzeitige Nichtnotwendigkeit (einer Aussage).



2.(Statistik; Psychol.) die Häufigkeit bzw. der Grad der Wahrscheinlichkeit des gemeinsamen Auftretens zweier Sachverhalte, Merkmale usw.
Kontingenz  

Kon|tin|gẹnz, die; -, -en <lat.> (Logik Möglichkeit u. gleichzeitige Nichtnotwendigkeit; Statistik, Psych. die Häufigkeit des gemeinsamen Auftretens zweier Sachverhalte; Philos. kontingente Beschaffenheit)
Kontingenz  

<f. 20; unz.; Philos.> Möglichkeit, dass eine Sache anders beschaffen sein könnte, als sie es tatsächlich ist; <Statistik> Grad der Wahrscheinlichkeit des gemeinsamen Auftretens zweier Sachverhalte; <Lernpsych.> Bedingungen, unter denen Lernprozesse herbeigeführt werden [zu lat. contingentia „Zufälligkeit“]
[Kon·tin'genz]