[ - Collapse All ]
Konto  

Kọn|to das; -s, ...ten, (auch:) -s u. ...ti <lat.-it.> von einem Unternehmen, bes. einer Bank, für einen Kunden im Rahmen längerer gegenseitiger Geschäftsbeziehungen geführte laufende Gegenüberstellung u. Abrechnung von Ein- u. Ausgängen bzw. Gut- u. Lastschriften; vgl. a conto, per conto
Konto  

Kọn|to, das; -s, ...ten, selten: -s u. ...ti [ital. conto = Rechnung < spätlat. computus="Berechnung," zu lat. computare="(be)rechnen," zu: putare="(be)rechnen," eigtl.="(be)reinigen]:" von einem Unternehmen, bes. einer Bank, für einen Kunden im Rahmen längerer gegenseitiger Geschäftsbeziehungen geführte laufende Gegenüberstellung u. Abrechnung von Ein- u. Ausgängen bzw. Gut- u. Lastschriften: ein laufendes K. (Bankkonto für laufende Ein- u. Auszahlungen); ein lebendes K. (Konto für Personen, Gesellschaften); ein totes K. (Konto für Anlagen, Waren usw.); bei einer Bank ein K. eröffnen, haben; ein K. für jmdn. einrichten, führen; ein K. abrechnen; das K. aufheben, löschen, auflösen, schließen; wir haben Ihr K. mit 200 Euro belastet; ich habe mein K. ausgeglichen, überzogen, sperren lassen; wir haben den Betrag Ihrem K. gutgeschrieben, von Ihrem K. abgebucht; Geld von einem K. abheben, auf ein K. einzahlen; der Betrag ist auf dem K. eingegangen;

*auf [jmds.] K. (ugs.; auf [jmds.] Rechnung): Anschaffungen auf K. des Betriebes; diese Runde geht auf mein K. (diese Runde bezahle ich); etw. geht/kommt auf jmds. K., auf das K. einer Sache (ugs.; etw. ist jmdm., einer Sache zuzuschreiben): die Niederlage geht auf das K. des Trainers; jmdn., etw. auf dem K. haben (ugs.; ↑ Gewissen ): er hat schon ein paar Einbrüche auf dem K.
Konto  

Kọn|to, das; -s, Plur. ...ten, selten -s u. ...ti <ital.> (Rechnung, Aufstellung über Forderungen u. Schulden); vgl. a conto
Konto  

Allgemein
Sonstige Begriffe
Konto  

Kọn|to, das; -s, ...ten, selten: -s u. ...ti [ital. conto = Rechnung < spätlat. computus="Berechnung," zu lat. computare="(be)rechnen," zu: putare="(be)rechnen," eigtl.="(be)reinigen]:" von einem Unternehmen, bes. einer Bank, für einen Kunden im Rahmen längerer gegenseitiger Geschäftsbeziehungen geführte laufende Gegenüberstellung u. Abrechnung von Ein- u. Ausgängen bzw. Gut- u. Lastschriften: ein laufendes K. (Bankkonto für laufende Ein- u. Auszahlungen); ein lebendes K. (Konto für Personen, Gesellschaften); ein totes K. (Konto für Anlagen, Waren usw.); bei einer Bank ein K. eröffnen, haben; ein K. für jmdn. einrichten, führen; ein K. abrechnen; das K. aufheben, löschen, auflösen, schließen; wir haben Ihr K. mit 200 Euro belastet; ich habe mein K. ausgeglichen, überzogen, sperren lassen; wir haben den Betrag Ihrem K. gutgeschrieben, von Ihrem K. abgebucht; Geld von einem K. abheben, auf ein K. einzahlen; der Betrag ist auf dem K. eingegangen;

*auf [jmds.] K. (ugs.; auf [jmds.] Rechnung): Anschaffungen auf K. des Betriebes; diese Runde geht auf mein K. (diese Runde bezahle ich); etw. geht/kommt auf jmds. K., auf das K. einer Sache (ugs.; etw. ist jmdm., einer Sache zuzuschreiben): die Niederlage geht auf das K. des Trainers; jmdn., etw. auf dem K. haben (ugs.; ↑ Gewissen): er hat schon ein paar Einbrüche auf dem K.
Konto  

n.
<n.; -s, -s od. -ten od. -ti> Zusammenstellung gleichartiger Geschäftsvorgänge (Einnahmen u. Ausgaben) in zeitlicher Reihenfolge; Gegenüberstellung von Forderungen u. Schulden; = Bankkonto; ein ~ eröffnen, löschen, schließen; einen Betrag einem ~, jmds. ~ gutschreiben; ein ~ überziehen bei der Bank Schulden machen, mehr abheben, als man besitzt; laufendes ~ Bankkonto für häufige Ein- u. Auszahlungen; Sy Kontokorrent; Ggs Sparkonto; lebendes ~ Konto für Personen, Gesellschaften; totes ~ Sachkonto, Konto für Anlagen, Waren usw.; Geld aufs ~ einzahlen; 1000 Mark auf dem ~ haben; das geht auf mein ~ <fig.; umg.> das übernehme, zahle ich; daran bin ich schuld; Geld vom ~ abheben Bankkonto; → a. a conto; [<ital. conto „Rechnung“; zu lat. computare „berechnen“]
['Kon·to]
[Kontos, Konten, Konti]