[ - Collapse All ]
konträr  

kon|t|rär <lat.-fr.>: gegensätzlich; entgegengesetzt
konträr  

kon|trär <Adj.> [frz. contraire < lat. contrarius, zu: contra="gegen] (bildungsspr.): entgegengesetzt, gegensätzlich: -er Meinung, Auffassung sein; -e Ziele verfolgen.
konträr  

kon|t|rär <franz.> (gegensätzlich; widrig)
konträr  

entgegengesetzt, gegensätzlich, gegenteilig, nicht vereinbar, unvereinbar, völlig unterschiedlich/verschieden, sich widersprechend, widersprüchlich, widerstreitend, zuwider; (bildungsspr.): antagonistisch, antithetisch, diametral, diskrepant, disparat, divergent, dualistisch, oppositär, polar; (bes. Fachspr.): inkompatibel; (bes. Philos.): kontradiktorisch; (Sprachw.): adversativ.
[konträr]
konträr  

kon|trär <Adj.> [frz. contraire < lat. contrarius, zu: contra="gegen] (bildungsspr.): entgegengesetzt, gegensätzlich: -er Meinung, Auffassung sein; -e Ziele verfolgen.
konträr  

Adj. [frz. contraire [ lat. contrarius, zu: contra = gegen] (bildungsspr.): entgegengesetzt, gegensätzlich: -er Meinung, Auffassung sein; -e Ziele verfolgen.
konträr  

adj.
<Adj.> gegensätzlich, entgegengesetzt; widrig; ~e Ansichten, Meinungen, Ideen[<frz. contraire „gegensätzlich, entgegengesetzt“; zu lat. contra „gegen“]

Die Buchstabenfolge kon·tr… kann in Fremdwörtern auch kont·r… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. -trahieren, -tribuieren(→ a. subtrahieren, distribuieren).
[kon'trär]
[konträrer, konträre, konträres, konträren, konträrem]