[ - Collapse All ]
Kontrastmittel  

Kon|t|rạst|mit|tel das; -s, -: (Med.) Stoff, der, vor einer Röntgenuntersuchung in den Körper eingebracht, auf dem Röntgenbild in Kontrast zu dem zu untersuchenden Gewebe erscheint
Kontrastmittel  

Kon|trạst|mit|tel, das (Med.): Stoff, der, vor einer Röntgenuntersuchung in den Körper eingebracht, auf dem Röntgenbild in Kontrast zu dem zu untersuchenden Gewebe erscheint.
Kontrastmittel  

Kon|t|rạst|mit|tel, das (Med.)
Kontrastmittel  

Kon|trạst|mit|tel, das (Med.): Stoff, der, vor einer Röntgenuntersuchung in den Körper eingebracht, auf dem Röntgenbild in Kontrast zu dem zu untersuchenden Gewebe erscheint.
Kontrastmittel  

n.
<n. 13> für Röntgenstrahlen undurchlässiger Stoff, der vor der Durchleuchtung od. Röntgenaufnahme von Magen, Galle od. Darm durch Tabletten o.ä. Mittel in den Körper eingeführt wird

Die Buchstabenfolge kon·tr… kann in Fremdwörtern auch kont·r… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. -trahieren, -tribuieren(→ a. subtrahieren, distribuieren).
[Kon'trast·mit·tel]
[Kontrastmittels, Kontrastmitteln]