[ - Collapse All ]
Kontroverse  

Kon|t|ro|vẹr|se die; -, -n: Meinungsverschiedenheit, Auseinandersetzung (um eine Sachfrage)
Kontroverse  

Kon|tro|vẹr|se, die; -, -n [lat. controversia] (bildungsspr.): Meinungsverschiedenheit, Auseinandersetzung (um eine Sachfrage): es gab eine heftige K.; eine K. über, um etw. austragen.
Kontroverse  

Kon|t|ro|vẹr|se, die; -, -n (Meinungsverschiedenheit; [wissenschaftl.] Streit[frage])
Kontroverse  

Auseinandersetzung, Debatte, Diskussion, Geplänkel, Meinungsstreit, Polemik, Streit[gespräch], Streitigkeit, Uneinigkeit, Unstimmigkeit, Wortgefecht, Wortstreit, Wortwechsel, Zank, Zusammenstoß; (geh.): Friktion, Hader, Händel, Zwist; (bildungsspr.): Disharmonie, Diskurs, Dissens, Disput, Divergenz, Querele; (ugs.): Donnerwetter, Knatsch, Krach, Putz, Zoff; (verhüll.): Meinungsverschiedenheit; (abwertend): Gezänk, Gezanke, Streiterei; (ugs. abwertend): Zankerei.
[Kontroverse]
[Kontroversen]
Kontroverse  

Kon|tro|vẹr|se, die; -, -n [lat. controversia] (bildungsspr.): Meinungsverschiedenheit, Auseinandersetzung (um eine Sachfrage): es gab eine heftige K.; eine K. über, um etw. austragen.
Kontroverse  

Gegensatz, Kontroverse, Spannungsfeld, Streitfrage
[Gegensatz, Spannungsfeld, Streitfrage]
Kontroverse  

n.
<[-'vɛr-] f. 19> Streitfrage, heftige Meinungsverschiedenheit, Streit; wissenschaftl. Auseinandersetzung [<lat. controversia „Streitigkeit, Streit“; zu contra „gegen“ + vertere „wenden, drehen“]

Die Buchstabenfolge kon·tr… kann in Fremdwörtern auch kont·r… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. -trahieren, -tribuieren(→ a. subtrahieren, distribuieren).
[Kon·tro·ver·se]
[Kontroversen]