[ - Collapse All ]
Konvergenzkriterium  

Kon|ver|gẹnz|kri|te|ri|um das; -s, ...ien:

1.(Wirtsch.) Bedingung für die Teilnahme an der Europäischen Wirtschafts- u. Währungsunion.


2.(Math.) Angabe von Bedingungen, unter denen vor allem eine Reihe einen Grenzwert besitzt; vgl. Konvergenz (4)
Konvergenzkriterium  

Kon|ver|gẹnz|kri|te|ri|um, das:

1.(Math.) Bedingung, unter der eine Folge od. Reihe einen Grenzwert besitzt.


2.(Wirtsch.) (innerhalb der Europäischen Wirtschafts- u. Währungsunion) wirtschaftspolitisches Kriterium, bei dem Übereinstimmung zwischen den Mitgliedstaaten herrschen soll: Konvergenzkriterien für den Euro.
Konvergenzkriterium  

Kon|ver|gẹnz|kri|te|ri|um (Math.; auch für Bedingung für die Teilnahme an der Europäischen Wirtschafts- u. Währungsunion)
Konvergenzkriterium  

Kon|ver|gẹnz|kri|te|ri|um, das:

1.(Math.) Bedingung, unter der eine Folge od. Reihe einen Grenzwert besitzt.


2.(Wirtsch.) (innerhalb der Europäischen Wirtschafts- u. Währungsunion) wirtschaftspolitisches Kriterium, bei dem Übereinstimmung zwischen den Mitgliedstaaten herrschen soll: Konvergenzkriterien für den Euro.