[ - Collapse All ]
Kopula  

Ko|pu|la die; -, -s u. ...lae [...lε] <lat.; »Band«>:

1.↑ Kopulation (2).


2.a)(Sprachw.) Verbform, die die Verbindung zwischen Subjekt u. Prädikativ (Prädikatsnomen) herstellt;

b)(Logik) das Glied, das Subjekt und Prädikat zu einer Aussage verbindet

Kopula  

Ko|pu|la, die; -, -s u. ...lae [...lε; lat. copula = Verbindendes, Verknüpfendes, Band, Zug-, Hundeleine]:

1.(Biol.) Kopulation (1) .


2.a) (Logik) das Glied, das Subjekt u. Prädikat zu einer Aussage verbindet;

b)(Sprachw.) Verbform, die die Verbindung zwischen Subjekt u. Prädikativ herstellt.

Kopula  

Ko|pu|la, die; -, Plur. -s und ...lae <lat.,,,Band``> (Sprachw. Satzband)
Kopula  

Ko|pu|la, die; -, -s u. ...lae [...lε; lat. copula = Verbindendes, Verknüpfendes, Band, Zug-, Hundeleine]:

1.(Biol.) Kopulation (1).


2.
a) (Logik) das Glied, das Subjekt u. Prädikat zu einer Aussage verbindet;

b)(Sprachw.) Verbform, die die Verbindung zwischen Subjekt u. Prädikativ herstellt.

Kopula  

n.
<f.; -, -s od. -lae [-lɛ:]; Gramm.; ☞> durch ein Hilfsverb od. eine Form von „sein“, „werden“, „scheinen“, „bleiben“ gebildeter Teil des zusammengesetzten Prädikats; Sy Satzband; <bei Tieren> Begattung [<lat. copula „Verbindung, Band“; dasselbe: Koppel]
['Ko·pu·la]
[Kopulas]