[ - Collapse All ]
Kopulation  

Ko|pu|la|ti|on die; -, -en:

1.(Rechtsw. veraltet) Trauung, eheliche Verbindung.


2.(Biol.) Verschmelzung der verschiedengeschlechtigen Geschlechtszellen bei der Befruchtung.


3.(Gartenbau) Veredlung von Pflanzen, bei der das schräg geschnittene Edelreis mit der schräg geschnittenen Unterlage genau aufeinandergepasst wird.


4.↑ Koitus
Kopulation  

Ko|pu|la|ti|on, die; -, -en [lat. copulatio, zu: copulare, ↑ kopulieren ]:

1.(Biol.) Begattung.


2.(Gartenbau) Veredlung von Pflanzen, bei der ein schräg geschnittenes Edelreis genau auf die Unterlage gepasst wird.


3.(veraltet, noch landsch.) Trauung.


4.Koitus.
Kopulation  

Ko|pu|la|ti|on, die; -, -en (Biol. Begattung; Gartenbau bestimmte Veredelung von Pflanzen)
Kopulation  

Ko|pu|la|ti|on, die; -, -en [lat. copulatio, zu: copulare, ↑ kopulieren]:

1.(Biol.) Begattung.


2.(Gartenbau) Veredlung von Pflanzen, bei der ein schräg geschnittenes Edelreis genau auf die Unterlage gepasst wird.


3.(veraltet, noch landsch.) Trauung.


4.Koitus.
Kopulation  

n.
<f. 20; veraltet> Trauung; Begattung, Verschmelzung der Geschlechtszellen; Pfropfung durch Vereinigung von zwei gleich starken Trieben [<lat. copulatio „Verknüpfung, Verbindung“; kopulieren]
[Ko·pu·la·ti'on]
[Kopulationen]