[ - Collapse All ]
koram  

ko|ram <lat.; »vor aller Augen, offen«>: öffentlich; jmdn. koram nehmen: (veraltet) jmdn. scharf tadeln; vgl. coram publico
koram  

ko|ram: in der Wendung jmdn. k. nehmen (veraltet; jmdn. scharf tadeln; lat. coram = vor aller Augen, öffentlich; vgl. coram publico ).
koram  

ko|ram <lat., »vor aller Augen«>; jmdn. koram nehmen (veraltet für scharf tadeln); vgl. coram publico
koram  

ko|ram: in der Wendung jmdn. k. nehmen (veraltet; jmdn. scharf tadeln; lat. coram = vor aller Augen, öffentlich; vgl. coram publico).
koram  

adj.
in Gegenwart von …, öffentlich; jmdn. ~ nehmen jmdn. zur Rede stellen, scharf tadeln; → a. coram publico; [<lat. coram „in Gegenwart von“]
['ko·ram]
[koramer, korame, korames, koramen, koramem]