[ - Collapse All ]
Kosak  

Ko|sạk der; -en, -en <russ.>: (hist.) Angehöriger der militärisch organisierten Grenzbevölkerung im zaristischen Russland
Kosak  

Ko|sạk, der; -en, -en [poln. kozak < ukrain. kozak < russ. kazak < turkotat. kazak="freier," unabhängiger Mensch; Abenteurer]:

1.Angehöriger einer militärisch organisierten u. oft bei der Grenzsicherung eingesetzten Bevölkerungsgruppe im zaristischen Russland.


2.bewaffneter leichter Reiter im zaristischen Russland.


3.kurz für ↑ Kosakenpferd .
Kosak  

Ko|sạk, der; -en, -en <russ.> (Angehöriger der militär. organisierten Grenzbevölkerung im zarist. Russland; leichter Reiter)
Kosak  

Ko|sạk, der; -en, -en [poln. kozak < ukrain. kozak < russ. kazak < turkotat. kazak="freier," unabhängiger Mensch; Abenteurer]:

1.Angehöriger einer militärisch organisierten u. oft bei der Grenzsicherung eingesetzten Bevölkerungsgruppe im zaristischen Russland.


2.bewaffneter leichter Reiter im zaristischen Russland.


3.kurz für ↑ Kosakenpferd.
Kosak  

n.
<m. 16> Angehöriger der seit dem 15. Jh. im südl. u. südöstl. russ. Grenzgebiet lebenden, urspr. leibeigen gewesenen, berittenen, freien Bauernkrieger
[Ko'sak]
[Kosaken]