[ - Collapse All ]
Kote  

1Ko|te die; -, -n <lat.-fr.>: Geländepunkt [einer Karte], dessen Höhenlage genau vermessen ist

2Ko|te die; -, -n <finn.>: Lappenzelt

3Ko|te die; -, -n <niederd.>: (landsch.) Hütte
Kote  

1Ko|te, die; -, -n [frz. cote = Buchstabe, Kennziffer < afrz. quote < mlat. quota (pars), ↑ Quote ] (Geogr.): Höhenangabe auf einer topografischen Karte.

2Kote, die; -, -n [mniederd. kote, ↑ Kate ] (landsch., bes. nordd.): Kate.

3Ko|te, die; -, -n [finn. kota]: kegelförmiges Zelt mit einer Öffnung an der Spitze, durch die der Rauch abziehen kann.
Kote  

Ko|te, die; -, -n <franz.> (Geogr. Geländepunkt [einer Karte], dessen Höhenlage genau vermessen ist)

Ko|te, die; -, -n oder Kọt|ten, der; -s, - (nordd. für kleines Haus)

Ko|te, die; -, -n <finn.> (Lappenzelt)
Kote  

1Ko|te, die; -, -n [frz. cote = Buchstabe, Kennziffer < afrz. quote < mlat. quota (pars), ↑ Quote] (Geogr.): Höhenangabe auf einer topografischen Karte.

2Kote, die; -, -n [mniederd. kote, ↑ Kate] (landsch., bes. nordd.): Kate.

3Ko|te, die; -, -n [finn. kota]: kegelförmiges Zelt mit einer Öffnung an der Spitze, durch die der Rauch abziehen kann.
Kote  

<f. 19> = Kate [<nddt. kot(e) „Hütte“, urspr. „Höhlung“; zu idg. *geu- „biegen“; Kugel]
['Ko·te1]

<f. 19> durch Höhenmessung festgelegte Höhe eines Geländepunktes [<frz. cote „Kennziffer“]
['Ko·te2]

<f. 19> kegelförmiges Zelt [<finn. kota „Lappenhütte“]
['Ko·te3]