[ - Collapse All ]
kräftig  

krạ̈f|tig <Adj.> [mhd. kreftic, ahd. chreftīg]:

1.a)über Körperkraft verfügend, [in der äußeren Erscheinung] von körperlicher Kraft zeugend: ein -er Mann, Junge; ein -er Schlag, Hieb; eine -e Konstitution, Natur haben; sein Körper ist k. und durchtrainiert; k. gebaut sein; sie fühlt sich wieder k.;

b)von gesundem Wuchs zeugend; gut entwickelt u. widerstandsfähig: -e Pflanzen; die Sträucher sind schon recht k.



2.a)in hohem Maße ausgeprägt, vorhanden; intensiv, heftig, stark: ein -es Hoch; -en Hunger haben; einen -en (großen) Schluck nehmen; -e Farben; es weht eine -e (heftige) Brise; ein -er (deutlich wahrnehmbarer) Geruch, Geschmack; es regnete, schneite k.;

b)mit Nachdruck u. Entschiedenheit: für jmdn., etw. k. eintreten; jmdm. k. die Meinung, seine Meinung sagen.



3.reich an Nährstoffen; gehaltvoll: eine -e Mahlzeit zu sich nehmen; -es Brot, Futter; <subst.:> etw. Kräftiges essen.


4.in derb-deutlicher Weise geäußert; ziemlich grob: ein -er Ausdruck, Fluch; eine -e Sprache führen.
kräftig  

krạ̈f|tig
kräftig  


1. a) athletisch, baumstark, fest, kernig, kraftstrotzend, kraftvoll, markig, muskulös, robust, sehnig, stabil, stämmig, stark; (geh.): rüstig; (ugs.): bärenstark; (ugs. emotional verstärkend): riesenstark; (Med.): sthenisch.

b) abgehärtet, gesund, gut entwickelt, nicht anfällig, unempfindlich, widerstandsfähig; (Biol., Med.): resistent.

2. a) gehörig, groß, heftig, immens, stark; (bildungsspr.): vehement; (ugs.): fest, ordentlich, tüchtig; (emotional): gewaltig; (oft emotional): riesig; (ugs. emotional verstärkend): mordsmäßig; (nordd.): doll; (landsch., auch geh.): arg.

b) grell, intensiv, lebhaft, leuchtend, saftig, satt, schreiend; (ugs.): knallig.

c) bestimmt, energisch, entschieden, entschlossen, mit Nachdruck, nachdrücklich; (bildungsspr.): dezidiert.

3. deftig, derb, gehaltreich, gehaltvoll, herzhaft, kalorienreich, nahrhaft, sättigend, schwer; (landsch.): mächtig; (veraltend): substanziell.

4. derb, rau, unfein; (abwertend): grob, ungehobelt, ungeschliffen; (meist abwertend): ordinär; (bildungsspr. abwertend): vulgär.

[kräftig]
[kräftiger, kräftige, kräftiges, kräftigen, kräftigem, kräftigerer, kräftigere, kräftigeres, kräftigeren, kräftigerem, kräftigster, kräftigste, kräftigstes, kräftigsten, kräftigstem, kraeftig]
kräftig  

krạ̈f|tig <Adj.> [mhd. kreftic, ahd. chreftīg]:

1.
a)über Körperkraft verfügend, [in der äußeren Erscheinung] von körperlicher Kraft zeugend: ein -er Mann, Junge; ein -er Schlag, Hieb; eine -e Konstitution, Natur haben; sein Körper ist k. und durchtrainiert; k. gebaut sein; sie fühlt sich wieder k.;

b)von gesundem Wuchs zeugend; gut entwickelt u. widerstandsfähig: -e Pflanzen; die Sträucher sind schon recht k.



2.
a)in hohem Maße ausgeprägt, vorhanden; intensiv, heftig, stark: ein -es Hoch; -en Hunger haben; einen -en (großen) Schluck nehmen; -e Farben; es weht eine -e (heftige) Brise; ein -er (deutlich wahrnehmbarer) Geruch, Geschmack; es regnete, schneite k.;

b)mit Nachdruck u. Entschiedenheit: für jmdn., etw. k. eintreten; jmdm. k. die Meinung, seine Meinung sagen.



3.reich an Nährstoffen; gehaltvoll: eine -e Mahlzeit zu sich nehmen; -es Brot, Futter; <subst.:> etw. Kräftiges essen.


4.in derb-deutlicher Weise geäußert; ziemlich grob: ein -er Ausdruck, Fluch; eine -e Sprache führen.
kräftig  

Adj. [mhd. kreftic, ahd. chreftig]: 1. a) über Körperkraft verfügend, [in der äußeren Erscheinung] von körperlicher Kraft zeugend: ein -er Mann, Junge; eine -e Konstitution, Natur haben; ein -er Schlag, Hieb; sein Körper ist k. und durchtrainiert; k. gebaut sein; sie fühlt sich wieder k.; b) von gesundem Wuchs zeugend; gut entwickelt u. widerstandsfähig: -e Pflanzen; die Sträucher sind schon recht k. 2. a) in hohem Maße ausgeprägt, vorhanden; intensiv, heftig, stark: ein -es Hoch; -en Hunger haben; einen -en (großen) Schluck nehmen; -e Farben; es weht eine -e (heftige) Brise; ein -er (deutlich wahrnehmbarer) Geruch, Geschmack; es regnete, schneite k.; b) mit Nachdruck u. Entschiedenheit: für jmdn., etw. k. eintreten; jmdm. k. die Meinung, seine Meinung sagen. 3. reich an Nährstoffen; gehaltvoll: eine -e Mahlzeit zu sich nehmen; -es Brot, Futter; [subst.:] etw. Kräftiges essen. 4. in derb-deutlicher Weise geäußert; ziemlich grob: ein -er Ausdruck, Fluch; eine -e Sprache führen.
kräftig  

adj.
<Adj.> viel Kraft besitzend, stark; gehaltvoll (Mahlzeit); <fig.> fest, handfest, derb (Gegenstand); <fig.> heftig, tüchtig; ~e Arme; ~es Essen; ~e Farben <fig.> intensive, leuchtende, tiefe F.; ~er Mensch; jmdm. eine ~e Ohrfeige geben <fig.> ~e Stimme laute S.; ein ~er Stock; ein ~er Witz <fig.> derber, anstößiger W.; ~ Beifall klatschen; jmdm. ~ die Meinung sagen <fig.> jmdn. ~ verprügeln
['kräf·tig]
[kräftiger, kräftige, kräftiges, kräftigen, kräftigem, kräftigerer, kräftigere, kräftigeres, kräftigeren, kräftigerem, kräftigster, kräftigste, kräftigstes, kräftigsten, kräftigstem]