[ - Collapse All ]
Kröte  

Krö|te, die; -, -n [mhd. kröte, krot(te), ahd. krota, kreta, H. u.; 3: viell. zu niederd. Gröschen (Pl.) = Groschen od. nach einer alten Bez. für eine bestimmte Münze]:

1.dem Frosch ähnliches, plumpes Tier mit breitem Kopf, vorquellenden Augen u. warziger, Giftstoffe absondernder Haut: eine hässliche, widerwärtige, giftige K.;

*eine K. /-n schlucken (ugs.; etw. Unangenehmes [stillschweigend] hinnehmen; sich mit einer lästigen Sache [ohne Sträuben] abfinden): sie hat in ihrem Berufsleben viele -n schlucken müssen.


2.a)(ugs. scherzh.) kleines Kind, bes. Mädchen: so eine kleine, freche K.!; wo sind denn eure [kleinen] -n?;

b)(ugs. abwertend) Person, die als dumm, widerwärtig, bösartig angesehen wird: das würde ich mir von dieser [unverschämten] K. nicht sagen lassen; (auch als Schimpfwort:) du blöde, dumme, widerliche K.!



3. <Pl.> (salopp) a)Geld: eine Menge -n verdienen;

b)Euro, Mark o. Ä.: jmdm. mit ein paar -n aus der Klemme helfen.

Kröte  

Krö|te, die; -, -n
Kröte  

(nordd.): Lork; (bayr.): Hötsch; (landsch.): Krott, Ütsche.
[Kröte]
[Kröten]
Kröte  

Krö|te, die; -, -n [mhd. kröte, krot(te), ahd. krota, kreta, H. u.; 3: viell. zu niederd. Gröschen (Pl.) = Groschen od. nach einer alten Bez. für eine bestimmte Münze]:

1.dem Frosch ähnliches, plumpes Tier mit breitem Kopf, vorquellenden Augen u. warziger, Giftstoffe absondernder Haut: eine hässliche, widerwärtige, giftige K.;

*eine K. /-n schlucken (ugs.; etw. Unangenehmes [stillschweigend] hinnehmen; sich mit einer lästigen Sache [ohne Sträuben] abfinden): sie hat in ihrem Berufsleben viele -n schlucken müssen.


2.
a)(ugs. scherzh.) kleines Kind, bes. Mädchen: so eine kleine, freche K.!; wo sind denn eure [kleinen] -n?;

b)(ugs. abwertend) Person, die als dumm, widerwärtig, bösartig angesehen wird: das würde ich mir von dieser [unverschämten] K. nicht sagen lassen; (auch als Schimpfwort:) du blöde, dumme, widerliche K.!



3. <Pl.> (salopp)
a)Geld: eine Menge -n verdienen;

b)Euro, Mark o. Ä.: jmdm. mit ein paar -n aus der Klemme helfen.

Kröte  

n.
<f. 19; i.w.S.> jeder warzenbedeckte, kurzbeinige, laufende Froschlurch; <i.e.S.> Angehörige einer Familie der Froschlurche, vorwiegend Tiere plumper Körpergestalt mit kurzen Beinen u. oft drüsenreicher, warziger Haut; auf dem Lande lebende Nachttiere, nützlich als Schädlingsvertilger: Bufonidae; <fig.; umg.> freches kleines Mädchen; so eine freche ~ ![<ahd. krota, kreta <idg. *guredh- „Frosch, Kröte“]
['Krö·te1]
[Kröten]

n.
<f. 19; nur Pl.; fig.; umg.> ~n Geld; meine letzten ~n; behalt deine paar ~n nur für dich [wohl nach dem Bild der Schildkröte auf altgrch. Münzen]
['Krö·te2]
[Kröten]