[ - Collapse All ]
Kragen  

Kra|gen, der; -s, -, südd., österr., schweiz. auch: Krägen [mhd. krage = Hals, Kehle, Nacken; Kragen (1) , urspr. = Schlund]:

1.a)den Hals teilweise od. ganz umschließender Teil der Kleidung: ein hoher, enger, steifer, halsferner K.; den K. offen tragen, hochschlagen; der K. des Mantels ist mit Pelz besetzt; jmdn. am K. packen;

b)einzelner, nicht fest an ein Kleidungsstück genähter Kragen (1 a) : der K. lässt sich anknöpfen, abnehmen; den K. stärken.



2.(landsch.) a)(meist von Geflügel) Hals: beim Hühnerklein fehlt der K.;

b)Hals einer Flasche: der Flasche den K. abschlagen.



3.(Jägerspr.) gegen das übrige Fell od. Gefieder abstechender Streifen um den, am Hals von Tieren.


4.[in den folgenden Wendungen hat »Kragen« die veraltete Bedeutung »Hals«] jmdm. platzt der K. (salopp; jmd. wird über etw. so wütend, dass er es nicht länger hinnehmen kann); jmdm./jmdn. den K. kosten (↑ 1Hals 1 ); jmdm. den K. [her]umdrehen (ugs.; jmdn. töten); jmdn. am K. kriegen/packen; jmdn. beim K. packen/nehmen (ugs.; jmdn. zur Rede stellen); es geht jmdm. an den K. (ugs.; jmd. wird für etw. zur Verantwortung gezogen; jmd. wird von seinem Schicksal ereilt, geht zugrunde); jmdm. an den K. wollen (ugs.; jmdn. zur Verantwortung ziehen wollen, ihm Schaden zufügen, ihn verprügeln wollen).
Kragen  

Kra|gen, der; -s, Plur. -, südd., österr. und schweiz. auch Krägen
Kragen  

Kra|gen, der; -s, -, südd., österr., schweiz. auch: Krägen [mhd. krage = Hals, Kehle, Nacken; Kragen (1), urspr. = Schlund]:

1.
a)den Hals teilweise od. ganz umschließender Teil der Kleidung: ein hoher, enger, steifer, halsferner K.; den K. offen tragen, hochschlagen; der K. des Mantels ist mit Pelz besetzt; jmdn. am K. packen;

b)einzelner, nicht fest an ein Kleidungsstück genähter Kragen (1 a): der K. lässt sich anknöpfen, abnehmen; den K. stärken.



2.(landsch.)
a)(meist von Geflügel) Hals: beim Hühnerklein fehlt der K.;

b)Hals einer Flasche: der Flasche den K. abschlagen.



3.(Jägerspr.) gegen das übrige Fell od. Gefieder abstechender Streifen um den, am Hals von Tieren.


4.[in den folgenden Wendungen hat »Kragen« die veraltete Bedeutung »Hals«] jmdm. platzt der K. (salopp; jmd. wird über etw. so wütend, dass er es nicht länger hinnehmen kann); jmdm./jmdn. den K. kosten (↑ 1Hals 1); jmdm. den K. [her]umdrehen (ugs.; jmdn. töten); jmdn. am K. kriegen/packen; jmdn. beim K. packen/nehmen (ugs.; jmdn. zur Rede stellen); es geht jmdm. an den K. (ugs.; jmd. wird für etw. zur Verantwortung gezogen; jmd. wird von seinem Schicksal ereilt, geht zugrunde); jmdm. an den K. wollen (ugs.; jmdn. zur Verantwortung ziehen wollen, ihm Schaden zufügen, ihn verprügeln wollen).
Kragen  

n.
<m. 4> den Hals umschließender Teil der Kleidung (Hemd~, Mantel~, Pelz~, Rock~); <bei Tieren> Halsfedern, Halspelz; den ~ hochschlagen; jetzt platzt mir aber der ~ <fig.; umg.> jetzt wird es mir zu viel, jetzt verliere ich die Geduld!; eckiger, runder ~; spanischer ~ <Med.> = Paraphimose; steifer, weicher ~; es geht ihm an den ~ <fig.> es geht ihm ans Leben, um seinen Kopf; es wird sehr gefährlich für ihn; es geht dir an Kopf und ~, wenn du das tust <fig.> du begibst dich in ernste Gefahr; jmdn. am, <od.> beim ~ nehmen <fig.> handgreiflich zurechtweisen; es geht bei ihm um Kopf und ~ sein Leben steht auf dem Spiel; → a. Halskragen; [<mhd. krage „Hals von Tier u. Mensch, Nacken, Bekleidung des Halses“ <idg. *gurogh- „Schlund“; zu *guer- „verschlingen“; verwandt mit Köder]
['Kra·gen]
[Kragens]