[ - Collapse All ]
krakeln  

kra|keln <sw. V.; hat> (ugs. abwertend): schlecht u. ungleichmäßig, zittrig schreiben.
krakeln  

kra|keln (ugs.); ich krak[e]le
krakeln  

kra|keln <sw. V.; hat> (ugs. abwertend): schlecht u. ungleichmäßig, zittrig schreiben.
krakeln  

[sw.V.; hat] (ugs. abwertend): schlecht u. ungleichmäßig, zittrig schreiben.
krakeln  

krakeln, kritzeln, schmieren (umgangssprachlich), sudeln (umgangssprachlich)
[kritzeln, schmieren, sudeln]
krakeln  

v.
<V.i.; hat; umg.> unsicher und eckig, zitterig schreiben[wohl zu Kracke „etwas Schwaches, dem Zusammenbruch Nahes“; krachen]
['kra·keln]
[krakle, krakele, krakelst, krakelt, krakeln, krakelte, krakeltest, krakelten, krakeltet, gekrakelt, krakelnd]