[ - Collapse All ]
krankhaft  

krạnk|haft <Adj.>:

1. von einer Krankheit herrührend; pathologisch: -e Veränderungen, Prozesse.


2.wie eine Krankheit sich äußernd; nicht mehr normal (1 b) : -e Eifersucht zeigen; sein Ehrgeiz ist geradezu k.; er ist k. eitel.
krankhaft  

krạnk|haft
krankhaft  

abnorm, anomal, extrem, maßlos, übermäßig; (bes. österr. u. schweiz.): abnormal; (bildungsspr., Med.): pathologisch.
[krankhaft]
[krankhafter, krankhafte, krankhaftes, krankhaften, krankhaftem, krankhafterer, krankhaftere, krankhafteres, krankhafteren, krankhafterem, krankhaftester, krankhafteste, krankhaftestes, krankhaftesten, krankhaftestem]
krankhaft  

krạnk|haft <Adj.>:

1. von einer Krankheit herrührend; pathologisch: -e Veränderungen, Prozesse.


2.wie eine Krankheit sich äußernd; nicht mehr normal (1 b): -e Eifersucht zeigen; sein Ehrgeiz ist geradezu k.; er ist k. eitel.
krankhaft  

Adj.: 1. von einer Krankheit herrührend; pathologisch: -e Veränderungen, Prozesse. 2. wie eine Krankheit sich äußernd; nicht mehr normal (1 b): -e Eifersucht zeigen; sein Ehrgeiz ist geradezu k.; er ist k. eitel.
krankhaft  

krankhaft, kränklich, pathologisch
[kränklich, pathologisch]
krankhaft  

adj.
<Adj.> durch Krankheit verursacht; <fig.> übertrieben heftig; eine ~e Sucht nach Abwechslung <fig.> ein ~er Trieb <fig.> ~e Vergrößerung eines Organs; seine Erregbarkeit ist ja (schon) ~
['krank·haft]
[krankhafter, krankhafte, krankhaftes, krankhaften, krankhaftem, krankhafterer, krankhaftere, krankhafteres, krankhafteren, krankhafterem, krankhaftester, krankhafteste, krankhaftestes, krankhaftesten, krankhaftestem]