[ - Collapse All ]
krausen  

krau|sen <sw. V.; hat> [spätmhd. krūsen, zu ↑ kraus ]:

1.durch entsprechende Entwicklung od. Behandlung, Bearbeitung kraus (1) machen: das Haar k.; den Stoff k. (in lockere Falten legen, ankrausen); die Stirn, die Nase k. (krausziehen).


2. <k. + sich> sich furchen, sich in Falten legen: seine Stirn krauste (runzelte) sich.


3.(von Textilien o. Ä.) [leicht] kraus (1 b) werden.
krausen  

krau|sen <sw. V.; hat> [spätmhd. krūsen, zu ↑ kraus]:

1.durch entsprechende Entwicklung od. Behandlung, Bearbeitung kraus (1) machen: das Haar k.; den Stoff k. (in lockere Falten legen, ankrausen); die Stirn, die Nase k. (krausziehen).


2. <k. + sich> sich furchen, sich in Falten legen: seine Stirn krauste (runzelte) sich.


3.(von Textilien o. Ä.) [leicht] kraus (1 b) werden.
krausen  

[sw.V.; hat] [spätmhd. krusen, zu kraus]: 1. durch entsprechende Entwicklung od. Behandlung, Bearbeitung kraus (1) machen: das Haar k.; den Stoff k. (in lockere Falten legen, ankrausen); die Stirn, die Nase k. (kraus ziehen). 2. [k.+ sich] sich furchen, sich in Falten legen: seine Stirn krauste (runzelte) sich. 3. (von Textilien o.Ä.) [leicht] kraus (1 b) werden.
krausen  

v.
<V.t.; hat> kraus machen, kraus ziehen, kräuseln; Haar (durch Dauerwelle) ~; die Stirn ~ runzeln;
['krau·sen]
[krause, kraust, krausen, krauste, kraustest, krausten, kraustet, krausest, krauset, kraus, gekraust, krausend]