[ - Collapse All ]
krempeln  

krẹm|peln <sw. V.; hat> [Nebenf. von krempen, eigtl. = eine Krempe machen, zur Krempe umschlagen, zu ↑ Krempe ]:
a)(in einer bestimmten Richtung, bes. nach oben) umschlagen: die Hemdsärmel nach oben, in die Höhe k.;

b)(schweiz.) auf-, hochkrempeln: die Ärmel k.
krempeln  

krẹm|peln (Faserbüschel auflockern); ich kremp[e]le

krẹm|peln, veraltet krẹm|pen ([nach oben] umschlagen); ich kremp[e]le
[krempen]
krempeln  

krẹm|peln <sw. V.; hat> [Nebenf. von krempen, eigtl. = eine Krempe machen, zur Krempe umschlagen, zu ↑ Krempe]:
a)(in einer bestimmten Richtung, bes. nach oben) umschlagen: die Hemdsärmel nach oben, in die Höhe k.;

b)(schweiz.) auf-, hochkrempeln: die Ärmel k.
krempeln  

v.
<V.t.; hat> mit der Krempel bearbeiten, auflockern (Faserbüschel)
['krem·peln1]
[krempele, krempelst, krempelt, krempeln, krempelte, krempeltest, krempelten, krempeltet, gekrempelt, krempelnd]

v.
<V.t.; hat> umschlagen, hochschlagen (von Kleidungsstücken); wegen der Hitze krempelte er die Hemdsärmel hoch
['krem·peln2]
[krempele, krempelst, krempelt, krempeln, krempelte, krempeltest, krempelten, krempeltet, gekrempelt, krempelnd]