[ - Collapse All ]
Krepp  

1Krẹpp der; -s, -s u. -e, auch: Crêpe [krεp] der; -, -s: Gewebe mit welliger od. gekräuselter Oberfläche

2Krẹpp, auch: Crêpe [krεp] die; -, -s <fr.>: sehr dünner Eierkuchen
Krepp  

1Krẹpp: 1Crêpe .

2Krẹpp, der; -s, -s u. -e, 2Crêpe [krεp], der; -, -s [frz. crêpe = krauser Stoff]: weich fallendes, genarbtes od. fein gekräuseltes Gewebe mit sandig rauer Oberfläche.
[Crêpe]
Krepp  

Krẹpp, Crêpe [krεp], die; -, -s (dünner Eierkuchen)
Krepp  

1Krẹpp: 1Crêpe.

2Krẹpp, der; -s, -s u. -e, 2Crêpe [krεp], der; -, -s [frz. crêpe = krauser Stoff]: weich fallendes, genarbtes od. fein gekräuseltes Gewebe mit sandig rauer Oberfläche.
[Crêpe]
Krepp  

n.

I <m.6 od. m.1> oV Crêpe krauses od. genarbtes Gewebe mit rauem Griff
II <m. 6 od. f.10> sehr dünner Eierkuchen, der mit verschiedenen Zutaten gefüllt und mit Alkohol flambiert werden kann[<frz. crêpe „Flor, Krepp“; zu lat. crispus „kraus“]
[Krepp]
[Krepps, Kreppe, Kreppen]