[ - Collapse All ]
Kreuzfeuer  

Kreuz|feu|er, das <Pl. selten> (Milit. veraltet): Beschuss von mehreren Seiten zugleich: das K. eröffnen; ein Ziel unter K. nehmen;

*im K. [der Kritik o. Ä. ] stehen (heftiger Kritik o. Ä. von mehreren Seiten zugleich ausgesetzt sein); ins K. [der Kritik o. Ä. ] geraten (öffentlich scharf kritisiert werden): er, sein Verhalten geriet ins K. der Kritik, der Öffentlichkeit.
Kreuzfeuer  

Kreuz|feu|er
Kreuzfeuer  

Kreuz|feu|er, das <Pl. selten> (Milit. veraltet): Beschuss von mehreren Seiten zugleich: das K. eröffnen; ein Ziel unter K. nehmen;

*im K. [der Kritik o. Ä. ] stehen (heftiger Kritik o. Ä. von mehreren Seiten zugleich ausgesetzt sein); ins K. [der Kritik o. Ä. ] geraten (öffentlich scharf kritisiert werden): er, sein Verhalten geriet ins K. der Kritik, der Öffentlichkeit.
Kreuzfeuer  

n.
<n. 13> Beschuss von mehreren Seiten; im ~ der öffentl. Meinung stehen <fig.> von allen Seiten, z.B. in der Presse, angegriffen werden, die öffentl. Meinung gegen sich haben;
['Kreuz·feu·er]
[Kreuzfeuers, Kreuzfeuern]