[ - Collapse All ]
kriminell  

kri|mi|nẹll <lat.-fr.>:

1.a)straffällig;

b)strafbar, verbrecherisch.



2.(ugs.) sich an der Grenze des Erlaubten bewegend; rücksichtslos, unverantwortlich, schlimm; vgl. ...al/...ell
kriminell  

kri|mi|nẹll <Adj.> [frz. criminel = verbrecherisch; strafrechtlich < lat. criminalis, ↑ kriminal ]:

1.a)zu strafbaren, verbrecherischen Handlungen neigend: -e Jugendliche; -e Elemente; sie sind in einem -en Milieu (in einem Milieu, in dem strafbare, verbrecherische Handlungen üblich sind) aufgewachsen; sie ist k. (straffällig) geworden; k. handeln (eine strafbare, verbrecherische Handlung begehen);

b)eine strafbare, verbrecherische Handlung darstellend: ein -es Verhalten; eine solche Tat ist k. (ist strafbar, verbrecherisch).



2. (ugs.) sich an der Grenze des Erlaubten bewegend; unverantwortlich, schlimm; rücksichtslos: -e Methoden; er fährt geradezu k.
kriminell  

kri|mi|nẹll <franz.>
kriminell  


1. a) skrupellos, straffällig, verbrecherisch; (geh.): frevelhaft, verwerflich; (meist abwertend): asozial; (Fachspr.): delinquent.

b) gegen das Gesetz verstoßend, gesetzwidrig, illegal, irregulär, missbräuchlich, ordnungswidrig, rechtswidrig, strafbar, unerlaubt, ungesetzlich, unrechtmäßig, unzulässig, verboten, verfassungswidrig, widerrechtlich; (geh.): unstatthaft; (bildungsspr.): illegitim; (spött.): außerhalb der Legalität.

2. beispiellos, eine Schande, empörend, haarsträubend, himmelschreiend, schändlich, schlimm, schockierend, skandalös, unbeschreiblich, unerträglich, unglaublich, unverantwortlich; (ugs.): allerhand, der Gipfel, ungeheuerlich; (ugs., oft emotional übertreibend): pervers; (abwertend): rücksichtslos.

[kriminell]
[krimineller, kriminelle, kriminelles, kriminellen, kriminellem, kriminellerer, kriminellere, kriminelleres, kriminelleren, kriminellerem, kriminellster, kriminellste, kriminellstes, kriminellsten, kriminellstem]
kriminell  

kri|mi|nẹll <Adj.> [frz. criminel = verbrecherisch; strafrechtlich < lat. criminalis, ↑ kriminal]:

1.
a)zu strafbaren, verbrecherischen Handlungen neigend: -e Jugendliche; -e Elemente; sie sind in einem -en Milieu (in einem Milieu, in dem strafbare, verbrecherische Handlungen üblich sind) aufgewachsen; sie ist k. (straffällig) geworden; k. handeln (eine strafbare, verbrecherische Handlung begehen);

b)eine strafbare, verbrecherische Handlung darstellend: ein -es Verhalten; eine solche Tat ist k. (ist strafbar, verbrecherisch).



2. (ugs.) sich an der Grenze des Erlaubten bewegend; unverantwortlich, schlimm; rücksichtslos: -e Methoden; er fährt geradezu k.
kriminell  

Adj. [frz. criminel= verbrecherisch; strafrechtlich [ lat. criminalis, kriminal]: 1. a) zu strafbaren, verbrecherischen Handlungen neigend: -e Jugendliche; -e Elemente; sie sind in einem -en Milieu (in einem Milieu, in dem strafbare, verbrecherische Handlungen üblich sind) aufgewachsen; sie ist k. (straffällig) geworden; k. handeln (eine strafbare, verbrecherische Handlung begehen); b) eine strafbare, verbrecherische Handlung darstellend: ein -es Verhalten; eine solche Tat ist k. (ist strafbar, verbrecherisch). 2. (ugs.) sich an der Grenze des Erlaubten bewegend; unverantwortlich, schlimm; rücksichtslos: -e Methoden; er fährt geradezu k.
kriminell  

adj.
<Adj.> verbrecherisch, straffällig (Person); strafbar (Tat) [<frz. criminel „verbrecherisch“ <lat. criminalis; kriminal]
[kri·mi'nell]
[krimineller, kriminelle, kriminelles, kriminellen, kriminellem, kriminellerer, kriminellere, kriminelleres, kriminelleren, kriminellerem, kriminellster, kriminellste, kriminellstes, kriminellsten, kriminellstem]