[ - Collapse All ]
Krinoline  

Kri|no|li|ne die; -, -n <lat.-it.-fr.>: um die Mitte des 19. Jh.s getragener Reifrock
Krinoline  

Kri|no|li|ne, die; -, -n [frz. crinoline, eigtl. = Rosshaargewebe < ital. crinolino, aus: crino="Pferdehaar" (< lat. crinis="Haar)" u. lino="Leinen" (< lat. linum)]: (im 19. Jh. in der Damenmode üblicher) unter einem Kleid mit weitem Rock getragener langer, durch Fischbeinstäbchen versteifter od. über ein Gestell gearbeiteter, ringsum weit abstehender Rock.
Krinoline  

Kri|no|li|ne, die; -, -n <franz.> (früher Reifrock)
Krinoline  

Kri|no|li|ne, die; -, -n [frz. crinoline, eigtl. = Rosshaargewebe < ital. crinolino, aus: crino="Pferdehaar" (< lat. crinis="Haar)" u. lino="Leinen" (< lat. linum)]: (im 19. Jh. in der Damenmode üblicher) unter einem Kleid mit weitem Rock getragener langer, durch Fischbeinstäbchen versteifter od. über ein Gestell gearbeiteter, ringsum weit abstehender Rock.
Krinoline  

n.
<f. 19; 19. Jh.> über einem Reifengestell getragener, weiter u. langer, ovaler bis trichterförmiger Rock, Nachfolger des Reifrocks [<frz. crinoline „Krinoline“; zu crin „Rosshaar“ <lat. crinis „Haar“]
[Kri·no'li·ne]
[Krinolinen]