[ - Collapse All ]
kritisieren  

kri|ti|sie|ren <gr.-lat.-fr.>:

1.beanstanden, bemängeln, tadeln.


2.als Kritiker beurteilen
kritisieren  

kri|ti|sie|ren <sw. V.; hat> [nach gleichbed. frz. critiquer]:

1.[als Kritiker, (2), Kritikerin] fachlich beurteilen, besprechen: eine Aufführung, ein Konzert positiv, gut, scharf k.; ein Buch, eine Neuerscheinung k. (rezensieren).


2. mit einer Person od. Sache nicht einverstanden sein, weil sie bestimmten Maßstäben nicht entspricht, u. dies in tadelnden Worten zum Ausdruck bringen: jmdn., jmds. Handlungsweise heftig, öffentlich k.; sie hat an allem etwas zu k.; die Regierung in der Presse k.
kritisieren  

kri|ti|sie|ren
kritisieren  


1. begutachten, besprechen, beurteilen, bewerten, eine Besprechung/Kritik/Rezension schreiben, [kritisch] würdigen, rezensieren, urteilen, verreißen.

2. angreifen, attackieren, beanstanden, bemängeln, auszusetzen geben/haben, Kritik üben, missbilligen, monieren, nicht akzeptieren, nicht durchgehen lassen, nicht hinnehmen, rügen, tadeln; (österr. auch): beanständen; (geh.): schelten; (ugs.): bemäkeln, herumkritisieren; (abwertend): beckmessern, [be]kritteln, mäkeln, nörgeln; (ugs. abwertend): meckern.

[kritisieren]
[kritisiere, kritisierst, kritisiert, kritisierte, kritisiertest, kritisierten, kritisiertet, kritisierest, kritisieret, kritisier, kritisierend]
kritisieren  

kri|ti|sie|ren <sw. V.; hat> [nach gleichbed. frz. critiquer]:

1.[als Kritiker, (2)Kritikerin] fachlich beurteilen, besprechen: eine Aufführung, ein Konzert positiv, gut, scharf k.; ein Buch, eine Neuerscheinung k. (rezensieren).


2. mit einer Person od. Sache nicht einverstanden sein, weil sie bestimmten Maßstäben nicht entspricht, u. dies in tadelnden Worten zum Ausdruck bringen: jmdn., jmds. Handlungsweise heftig, öffentlich k.; sie hat an allem etwas zu k.; die Regierung in der Presse k.
kritisieren  

[sw.V.; hat] [nach gleichbed. frz. critiquer]: 1. [als Kritiker (2), Kritikerin] fachlich beurteilen, besprechen: eine Aufführung, ein Konzert positiv, gut, scharf k.; ein Buch, eine Neuerscheinung k. (rezensieren). 2. mit einer Person od. Sache nicht einverstanden sein, weil sie bestimmten Maßstäben nicht entspricht, u. dies in tadelnden Worten zum Ausdruck bringen: jmdn., jmds. Handlungsweise heftig, öffentlich k.; sie hat an allem etwas zu k.; die Regierung in der Presse k.
kritisieren  

v.
<V.t.; hat> beurteilen, werten, begutachten (Buch, Film, Theaterstück); beanstanden, tadeln; jmdn. ~ an jmdm. Kritik üben, jmdn. tadeln; er hat an allem etwas zu ~ [<frz. critiquer „kritisieren“; Kritik]
[kri·ti'sie·ren]
[kritisiere, kritisierst, kritisiert, kritisieren, kritisierte, kritisiertest, kritisierten, kritisiertet, kritisierest, kritisieret, kritisier, kritisiert, kritisierend]